Sozialismus und Humanismus | mit Louis Althusser

Favorit
Sozialismus und Humanismus | mit Louis Althusser

Die heutige Linke ist befangen von dem Anspruch, sich den liberalen Ansprüchen an Politik anzupassen. Nicht nur, aber auch, wird das deutlich an den Positionen, die prominente Vertreter°innen der verschiedenen politischen Parteien bezüglich der Polizei einnehmen: sie sind quasi ununterscheidbar. Selbst Kevin Kühnert, der große Sozialist der deutschen Politik, fordert höchstens ein bisschen Gemeinwohl – den Begriff der „Vergesellschaftung der Produktionsmittel“ hält er für antiquiert, wie er in einem Interview im ersten deutschen Jacobin-Magazin erklärte. Besonders frappierend bleibt aber der Bezug, den die Linke zu humanistischen Idealen einnimmt. Zu der Idee, der Mensch sei ein autonomes Subjekt und damit grundsätzlich frei. Der Philosoph Louis Althusser hat 1963 einen Aufsatz veröffentlicht, in dem er sich mit dem Verhältnis des Marxismus zum Humanismus auseinandersetzt. Dieser Aufsatz zeigt auf, inwiefern es sich für eine marxistische Linke lohnen kann, auf die humanistischen Ideale zurückzugreifen – und wann das gefährlich wird, weil es für die Verkehrung der Idee in ihr Gegenteil sorgt.

Literatur

Louis Althusser: Für Marx
Jacobin Magazin (#1, 2020), jacobin.de

Timestamps

0:00 Einleitung
1:12 Der sehr junge Marx
3:14 Der immer noch junge Marx
4:56 Der richtige Marx
8:15 Die Funktion des Humanismus




, , ,
«
»