Skype mit Fleischessern: “Wenn ich ein Schwein wäre, dürfte man… ?”

FavoriteLoading Video merken
Skype mit Fleischessern: "Wenn ich ein Schwein wäre, dürfte man… ?"

— BITTE VOR DEM KOMMENTIEREN LESEN UND VERSTEHEN —

Aus einem Kommentar unter meinem letzten Video wurde eine Skypediskussion, die ich mit Zustimmung des Diskussionspartners für euch aufgezeichnet habe. Ich hoffe, dass der von mir gewählte Ausschnitt dabei hilft, ein paar typische Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, u.a.:

1) Beispiele in Argumentationsvergleichen vergleichen die Argumentationsstruktur, nicht die Beispiele selbst:
Hitler sah Juden nicht als moralisch wertvoll genug an, sie nicht willkürlich in Kontexten töten zu lassen, in denen er seinen eigenen Tod selbst nicht akzeptiert hätte.
Fleischesser sehen Tiere nicht als moralisch wertvoll genug an, sie nicht willkürlich in Kontexten töten zu lassen, in denen sie ihren eigenen Tod selbst nicht akzeptieren würden.
Nirgendwo in diesem Vergleich wird behauptet, Fleischesser seien wie Hitler. Was dagegen behauptet und bewiesen wird ist, dass dieselbe Argumentationsstruktur auf beide Positionen anwendbar ist.

2. Deskriptive Aussagen sind nicht präskriptive Aussagen:
Den eigenen Tod akzeptieren zu müssen, weil man in der Realität keinen Einfluss auf die Entscheidungen von Aliens hätte ist eine deskriptive Aussage, die nichts über persönliche Moralvorstellungen aussagt. Es geht darum, einen Einblick in die eigenen Moralvorstellungen zu geben, indem man präskriptiv beschreibt, wie die Aliens sich unserer Meinung nach verhalten SOLLTEN. Also ob man eine Handlung in einem Kontext aus allen Positionen heraus als moralisch gerechtfertigt akzeptieren würde oder nicht.

3) Extrinsischer Wert ist nicht intrinsischer Wert:
Wenn das Vorhandensein von Bewusstsein das Vorhandensein von moralischem Wert bestimmt, hat jedes bewusste Lebewesen intrinsischen Wert und jedes Lebewesen ohne Bewusstsein keinen intrinsischen Wert. Extrinsischen Wert kann jedes Lebewesen und jedes Objekt haben, solange es bewusste Lebewesen gibt, die ihn vergeben. Ein Stein, der eine glückliche Beziehung symbolisiert, kann extrinsischen Wert haben, aber keinen intrinsischen Wert. Der letzte Mensch auf der Welt hätte intrinsischen Wert, aber keinen extrinsischen Wert.

4) Der Vergleich “Tiere – Menschen mit geistiger Behinderung” zielt nicht darauf ab, den Wert dieser Menschen herabzusetzen oder das Töten dieser Menschen für Hamburger zu rechtfertigen (!!!), sondern den Wert von Tieren in unserer Gesellschaft anzuheben, sie vor dem Tod für Hamburger zu bewahren und entweder Widersprüche oder Absurditäten in den Positionen von Fleischessern in der westlichen Welt aufzudecken (siehe 1 und 5).

5) Die Position eines Fleischessers in der westlichen Welt führt entweder zu Widersprüchen (1, 2) oder zu Absurditäten (3):

1. hält das Töten von Tieren für Hamburger für moralisch, aber nicht das Töten von ihm selbst für Hamburger in der Position der Tiere = Widerspruch.

2. hält das Töten von Tieren für Hamburger für moralisch und ebenso das Töten von ihm selbst für Hamburger in der Position der Tiere, jedoch nicht in der Position von Menschen auf dem kognitiven Level von Tieren, ohne einen logisch konsistenten wertverändernden Unterschied zwischen Tieren und Menschen auf dem kognitiven Level von Tieren nennen zu können = Widerspruch.

3. hält das Töten von Tieren für Hamburger für moralisch und ebenso das Töten von ihm selbst für Hamburger in der Position der Tiere bzw in der Position eines Menschen auf dem kognitiven Level von Tieren = Verletzt universelle Menschenrechte.

Kontakt:
https://www.facebook.com/veganaufdenpunkt

vinvegan@gmail.com

Vegan auf den Punkt
"Vegan auf den Punkt" gibt Antworten auf Fragen und entfernt Unklarheiten zum Thema Veganismus und vegane Ernährung, simpel und auf den Punkt, in Form von Informationsvideos, Straßeninterviews, Musik oder Comics. Mein Ziel ist, interessierten Menschen den Einstieg ins vegane Leben zu erleichtern und aktive Veganer dabei zu unterstützen, die vegane Message erfolgreich zu verbreiten. Egal ob es aus ethischen oder ökologischen Gründen passiert, ob man sich gesünder ernähren oder einfach bewusster und rücksichtsvoller leben möchte - Veganismus ist für jeden. Fühlt euch willkommen und schickt mir gerne Eure Fragen.