Sinnvolle & sinnlose Anti-Terror-Maßnahmen – Jung & Naiv: Folge 269

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E
Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Wir treffen Kriminalpolizist André Schulz im Regierungsviertel. André ist Vorsitzender der Polizeigewerkschaft Bund Deutscher Kriminalbeamter (BdK). Es geht mit ihm zunächst über Terrorismus in Deutschland: Wann ist ein Amoklauf ein Amoklauf, wann wird von einem Terroranschlag gesprochen? Gab es in Deutschland überhaupt schon mal einen islamistischen Terroranschlag? Nein, erklärt André. Warum ticken besonders junge Menschen aus? Haben alle von ihnen eine psychische Störung?

In der zweiten Hälfte befassen wir uns mit den neuen “Sicherheits”-Vorschläge aus dem Unionlager: Worum geht’s bei der Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht? Was sind eigentlich “Gefährder”? Wer gilt als “Hassprediger”? Wie viel Terror kann ein Burkaverbot stoppen? Wie gefährlich ist die doppelte Staatsbürgerschaft? Was soll das “Cyberabwehrzentrum” des BKA können? Und wie läuft’s mit der Vorratsdatenspeicherung?

Das und vieles mehr in Folge 269 von Jung & Naiv…

André Schulz
– seit 2011 Bundesvorsitzender des BdK (Bund Deutscher Kriminalbeamter) www.bdk.de
gerne 4-5 mal einblenden
– wurde 1990 Polizist. Seit 2007 freigestellt für die Arbeit in der
Polizeigewerkschaft

Diese Folge wurde nur möglich durch eure finanzielle Unterstützung:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX

PayPal ► http://paypal.me/JungNaiv

Podcast-Version dieser Folge ► http://bit.ly/2aPS8Ok

Das Gespräch haben wir am 11. August 2016 in Berlin aufgenommen.

Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert den Youtube-Kanal.
Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein!




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz