Silke Ötsch über “Spannungsfeld Real- und Finanzwirtschaft”

Loading+ Meine Liste

http://youtu.be/yR4TGVty7us

Als im Jahr 2008 die große Finanzkrise über die Welt herein brach war das Erstaunen groß und die Folgen daraus immer noch nicht wirklich absehbar.
Doch tatsächlich war dieser Moment dann doch nicht so überraschend – schon Jahre zuvor, eigentlich schon Jahrzehnte zuvor wurde immer wieder vor den Gefahren des momentanen kapitalistischen System gewarnt und dem Platzen der damit verbundenen Kreditblasen.
Eine dieser warnenden Stimmen war auch Dr. Silke Ötsch die damals über Attac schon an Alternativen zum jetzigen Finanzsystem gearbeitet und geforscht hatte.

Am 13. September war Silke Ötsch von der „Bank für Gemeinwohl“ nach Wien eingeladen um einen Vortrag zu halten unter dem Titel „Spannungsfeld Real- und Finanzwirtschaft. Was bedeutet die Ausweitung von Finanzvolumina für Volkswirtschaften, Unternehmen und unseren Alltag?“

Der Vortrag ist ein Exkurs für Laien, aber auch für Experten und zeigt neben der Kritik am kapitalistischen System auch Ideen für Lösungsmöglichkeiten.

Homepage von Dr. Silke Ötsch:
http://silke-oetsch.net/

Homepage der “Bank für Gemeinwohl”
https://www.mitgruenden.at/

https://www.facebook.com/gruppe42

https://www.youtube.com/c/Gruppe42
redaktion@gruppe42.com

—-

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Bankverbindung zur crowdfinanzierten Überhaltung:

Name: Stephan Bartunek
IBAN: AT 454 085 031 753 200 000
BIC: VOETAT2102P
Verwendungszweck: Gruppe42

PayPal Spenden an: paypal@gruppe42.com

Mehr Informationen: http://unterstuetze.gruppe42.com

Gruppe42.com

Gruppe42.com

Gruppe42 folgt der Poetik von Aristoteles. Über die Komödie wollen wir bestehende Verhältnisse in den Grundfesten erschüttern, über die Tragödie wollen wir die Herrschaft des Volkes festigen. Ein Versuch und ein Anfang – ein Urknall ganz ohne Gott.




    • Kommentare zum Video

      Benachrichtigung
      avatar
      5000