Sie berichtet vom italienischen Mafia-Klan – Und wird seitdem bedroht | WDR Doku

Sie berichtet vom italienischen Mafia-Klan – Und wird seitdem bedroht | WDR Doku

In der Nacht zwischen dem 2. und dem 3. Oktober explodiert eine Bombe auf dem Balkon eines Hauses im römischen Bezirk Ostia. In der dazugehörigen Wohnung lebt ein älteres Ehepaar. Die Tochter der beiden ist die entscheidende Kronzeugin im Prozess gegen die Spada, den römischen Mafia-Klan. Dank der Zeugenaussagen wurden bereits 32 Mitglieder der kriminellen Bande festgenommen.

Aber: Kein Journalist berichtet darüber, außer Federica Angeli, die seit Jahren über die organisierte Kriminalität Roms recherchiert und schreibt und die Geschäfte des Spada-Klans als erste ans Licht brachte. Sie wurde deshalb von der Mafia in der Vergangenheit mehrmals bedroht. Seit fünf Jahren lebt sie unter Polizeischutz.

Die Bombenexplosion von Anfang Oktober 2018 ist aber ist nur der Anfang einer tragischen Woche für die italienische Journalistin. Ihr Leben hängt an einem seidenen Faden, weil sie über die italienische Mafia berichtet. Wir haben Federica in dieser Zeit mit unserer Kamera begleitet.

__

Weitere Dokus zum Thema: https://www.youtube.com/watch?v=kZchVtam8xw&list=PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU&index=3

Ein Film von Chiara Sambuchi.

Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.

Video-Bewertung