Seyran Ateş: Frauen im Islam – Theorie und Wirklichkeit

FavoriteLoadingVideo merken
Frauen im Islam – Theorie und Wirklichkeit (Seyran Ateş)

Am 04. Mai 2018 eröffnete die Berliner Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin Seyran Ateş im Karlsruher Rathaus das öffentliche Symposium “Europa in Bewegung. Gesellschaften, Werte und Frauenrechte im Aufbruch”. Sie hielt einen Vortrag über die Rechte der Frauen im Islam, den Unterschied zwischen Theorie und Wirklichkeit.

Das wissenschaftliche Symposium fand statt im Rahmen der 24. Eupäischen Kulturtage Karlsruhe 2018 “Umbrüche, Aufbrüche: Gleiche Rechte für alle”.

Weitere Informationen: www.zak.kit.edu/ekt

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.



  • Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

    Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

    Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.