SemperVideo OS: LXDE installieren

SemperVideo OS: LXDE installieren

In diesem VideoTutorial wird gezeigt, wie Sie einen alternativen Desktop (z.B. LXDE) auf Ihrem Ubuntu 12.04 installieren können.

SemperVideo OS: LXDE installieren
Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 26 Comments on “SemperVideo OS: LXDE installieren”

    1. Wenn ich LXDE installiere, verändert er irgendwas an der
      Grafikkarteneinstellungen? War schwer den Herstellertreiber zu installieren
      und ich glaub, ein zweites mal könnte ich das nicht.

    2. über die konsole lassen sich auch KDE und XFCE insallieren für XFCE sudo
      apt-get install xubuntu-desktop für KDE sudo apt-get install
      kubuntu-desktop

    3. @sempervideo Wäre es nicht sinnvoll noch apt-get deinstall
      unity/gnome/whatever auszuführen? Ich meine es ist doch unnötig unbenutzte
      Daten mitzutragen?

    4. Der Vorteil von ArchLinux ist das man durch die eigene Konfiguration und
      Installation genau das bekommt, was man will und dies bestenfalls noch
      selbst anpasst. Das ist unteranderm auch der Grund warum ArchLinux im
      Vergleich zu Ubuntu viel schneller ist. Für den einfachen durchschnitts
      Nutzer ist dies zu kompliziert/ aufwändig. =D

    5. Die anderen Programme von Ubuntu brauchen wir ja auch. Ist doch nicht
      sinnvoll Archlinux zu nehmen um dann die fehlenden “Ubuntu”-Programme zu
      installieren. Da kann ich auch gleich Ubuntu nehmen. Und “unser”
      Betriebssystem ist genauso ein Betriebssystem, wie Ubuntu ein Debian mit
      Extrasoftware. Wo ist da der Unterschied?

    6. Warum wird nicht gleich zum Beispiel Archlinux und die gewünschte Software
      installiert? Das ist doch garantiert besser als ein Ubuntu zu installieren,
      was eh schon ne Menge überschüssigen Krams den man garnicht braucht
      vorinstalliert hat. Und darauf dann nochmal anderen Krams packen? Und warum
      nennt man das dann “Eigenes Betriebssystem”? Ist ja eigentlich nur Ubuntu
      mit Extrasoftware… Ich würd mein Windows ja auch net “Eigenes
      Betriebssystem” nennen wenn ich mir zB Firefox installiert hab :D

    7. Bei einer Live CD sollte man ja auf den Speicherplatz achten, könntet ihr
      noch ein Video machen wie man Platz sparen kann, z.B. überflüssige
      Programme oder evnt. den alten Desktop entfernen?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.