Selbstoptimierung: In acht Wochen zum perfekten Ich? – RABIAT!

Selbstoptimierung: Mit Botox, Micro-Dosing und Sport zum perfekten Ich? - RABIAT!

Höher! Schneller! Weiter! Denn: Gut ist noch nicht gut genug. Deutschland ist im Optimierungsmodus, Hauptsache mithalten in der Leistungsgesellschaft, Hauptsache: nicht verlieren. Doch woher kommt diese Sehnsucht, immer schöner und schneller sein zu müssen, ständig höher und weiter kommen zu wollen? Und überhaupt: Wieviel Ehrgeiz und Disziplin sind notwendig, um die eigene Leistung messbar zu steigern?
Rabiat-Reporter Alexander Tieg geht an die eigene Leistungsgrenze: Was ist mit acht Wochen intensiven Trainings möglich? Und er trifft andere, die ebenfalls nach Verbesserung streben: eine Langstreckenläuferin, einen Micro-Doser, einen Bio-Hacker und ein Botox-Pärchen. Was treibt sie an und wie weit sind sie bereit, für die eigene Optimierung zu gehen? Und: Was passiert, wenn der Anspruch an sich selbst alle Grenzen sprengt? Was passiert, wenn Leistungswille zu Leistungsdruck wird, wenn die Optimierung zum Zwang wird? Denn manchmal wird absolute Leistung einfach vorausgesetzt. Wie bei Ärzten zum Beispiel, die immer ein hundert Prozent bringen müssen. In der Oberbergklinik im Weserbergland werden Medizinerinnen und Mediziner behandelt, die diesem Druck nicht standhalten konnten.

Y-Kollektiv
"Das Y-Kollektiv besteht aus jungen JournalistInnen. In unseren Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. Wir mögen subjektive, menschliche Geschichten über die Themen unserer Zeit. Unsere Reportagen provozieren und erregen; sie sind nicht immer objektiv, aber immer ehrlich."