Selbstmordanschlag in Kobane und Exekutionen in Damaskus – Welle der Gewalt durch IS

Anschläge des „Islamischen Staates“ auf die syrisch-kurdische Grenzstadt Kobane, die erst Anfang Februar von kurdischen Kämpfern befreit wurde, haben in der Nacht zum Donnerstag haben mindestens 18 Menschen getötet sowie mindestens 96 verletzt. Auch in Bagdad explodierte eine Autobombe und 12 Menschen wurden in der Nähe von Damaskus exekutiert. In beiden Fällen zeichnete sich ebenfalls der IS verantwortlich. Der syrische Journalist Alaa Ibrahim indes zweifelt an den Bemühungen der US-geführten Anti-IS-Koalition, den Islamischen Staat zu bekämpfen. Vielmehr scheinen die USA die Stärkung des IS gegen die syrische Regierung zu verfolgen, während kurdische Milizen im Norden durch Luftunterstützung geschützt werden.

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz