#Seebrücke Demo in Berlin

#Seebrücke Demo in Berlin

Samstag, 06.07.2019. Um 14 Uhr kommen tausende Menschen vor dem Bundeskanzleramt in Berlin zusammen, um für eine gelingende Seenotrettung zu demonstrieren. Der Protest findet zeitgleich in über 90 Städten bundesweit statt.

Die Bewegung Seebrücke setzt sich für die Rechte von Geflüchteten und die Entkriminalisierung von Seenotretter*innen ein, sagt uns Mareike Geiling, Sprecherin der Seebrücke.
Einige hundert Menschen im Monat schaffen die Flucht übers Mittelmeer, in der Hoffnung den menschenunwürdigen Bedingungen zu entkommen. Ohne die zivile Hilfe würden sie ertrinken. Deutschland und die EU wissen bescheid, doch tun nichts – sie stehen den Helfenden sogar im Weg, sodass nicht alle gerettet werden können. Flucht ist kein Verbrechen, unterlassene Hilfeleistung ist es. Die Regierung(en) verhindern aktiv Rettungen durch strafrechtliche Verfolgung der Seenotretter*innen Diese Tode sind politisch gewollt!

Unser Journalismus ist kein Selbstzweck, sondern unser Beitrag zu einer notwendigen
Organisierung für eine bessere Zukunft. Für die beste Zukunft, die wir je hatten.

Wenn Ihr mehr Infos bekommen und unsere Fortschritte nicht verpassen wollt, dann unterstützt
uns durch TEILEN + LIKEN + ABONNIEREN.

Spenden-Konto: BFS e.V.
IBAN: DE96 1605 0000 1000 5350 09
BIC: WELADED1PMB
Holt Euch unseren Newsletter und lasst Euch diese Seite im Newsfeed als erstes anzeigen.
Website: https://kommon.jetzt/
Facebook: http://bit.ly/kommonfb
Twitter: http://Twitter.com/kommonjetzt
YouTube-Kanal: http://bit.ly/kommonyt
Kontakt: info@kommon.jetzt

Kommon
Komm:on ist ein demokratisch und kollektiv organisiertes Medienprojekt. Unser Journalismus ist parteiisch und aktivistisch. Wir sind politisch, selbst wenn wir über Sport oder Musik berichten und auch dann, wenn wir explizit nicht über Politik sprechen. Wir greifen Themen auf und stellen Blickwinkel vor, die unserer Meinung nach in der bisherigen Medienlandschaft fehlen.