Schweinegrippe: Was noch verschwiegen wird


Ein in Mexiko grassierendes Grippevirus hat möglicherweise schon mehr als 130 Menschen das Leben gekostet. Bei 18 Todesfällen ist erwiesen, dass die Patienten mit der sogenannten Schweinegrippe infiziert waren. Was noch verschwiegen wird ist, dass laut einer Email eines leitenten Arztes des Mexican National Institut of Health an BBC-News, dass die Lage in Mexiko weitaus schlimmer ist als momentan durch die Medien verbreitet wird, so der Arzt des Institutes in Mexiko. Ein Arzt und eine Krankenschwesten seien schon gestorben.

Quellen: http://news.bbc.co.uk/2/hi/talking_point/8018428.stm und https://youtu.be/1BNIz0c4vA4




, , , ,
«
»