Schuldenberater Markus Zumwegen | Walulis sieht fern

FavoriteLoadingVideo merken

Peter Zwegarts Standard-Tricks | Walulis sieht fern

Der typische Finanzcoach. Hoffnungslose Fälle, uneinsichtige Schuldner und wenig Zeit um wirklich zu helfen.

Fan werden bei Facebook: http://facebook.com/Walulissiehtfern

Philipp bei Twitter folgen:
http://twitter.com/walulis

Alle Folgen:
http://www.walulissiehtfern.de/folgen/

Alle Videos:
http://goo.gl/ZFRHQH

Weitere Infos zur Sendung:
http://www.walulissiehtfern.de

‘Walulis sieht fern’ bei Facebook:
http://www.facebook.com/Walulissiehtfern

Walulis sieht fern, Dienstag, 20:15 Uhr in EinsPlus
Und einmal im Monat ein exklusives Video in Extra 3, NDR

——– TEXT DES CLIPS ——–

Das pulsierende Plochingen in der schwäbischen Industriesenke.

Hier leben seit über 10 Jahren Margarita und Dieter Wieland.

Der arbeitslose Videospiel-Fachverkäufer und die ungelernte Hausfrau haben Schulden in Höhe von vielen, vielen Euro angehäuft.

Auftritt Markus Zumwegen, in seriösem grau gekleidet.

Schuldenberater Markus Zumwegen macht sich zuerst einmal ein Bild von der Lage:

„Ja, und als ich den Job als Videospiel-Fachverkäufer verloren hatte, da hab ich mich dann selbstständig gemacht. Mit einem Videospielverleih hier.“

„Aha, hier in einem Zimmer ihrer Dachwohnung?! Läuft denn der Laden?“

„Ja, schon…“

Margarita Wieland hat durch kreative Kreditkartennutzung und attraktive Ratenzahlung eine beachtliche Sammlung an Zierpuppen gesammelt.

„Ja alles in allem sind die sicher über 50.000€ wert…“

„So ein Paar ist natürlich ideal. Die beiden sind so aussichtslos, dass sich selbst unser typischer Zuschauer über sie erhaben fühlen kann.“

„Ja, Herr und Frau Wieland. Bei Ihnen können wir getrost nach Schema F vorgehen.“

Es folgt die obligatorische Einnahmen und Ausgaben-Rechnung, die natürlich immer zu vollkommen überraschten Schuldnern führt.

„60.000 Miese! Das ist schon ein Brocken. Ich mein, allein vier Handy-Verträge, acht Fernseher und zwei Lippizaner-Hengste!“

„Ja gut, wenn wir jetzt gaaanz reumütig schauen, dann werden Sie und der Sender das irgendwie lösen, oder?“

Markus Zumwegen versucht zuerst, aus den vorhandenen Gütern noch was rauszuholen.

„Sie haben noch kein einziges Spiel verliehen. Machen Sie überhaupt Werbung?“

„Ja, puhh. Ich hab Werbeschilder bestellt, die sind aber noch nicht da…“

„Glaub ich nicht. Zeigen Sie mir die Bestellbelege!“

„Die sind im Computer. Da hab ich das Passwort vergessen.“

[Tragisch-lethargische Musik kurz hoch]

„Sie leben über ihre Verhältnisse!“

„Also ich finde, wenn andere Leute so gut leben, dann steht mir das auch zu. Das ist Kapitalismus.“

„Äh, sie können doch nicht einfach über 200 Puppen auf Pump kaufen?!“

„Also wenn die Versandhändler mir Ratenzahlung anbieten und mir das auch schicken, dann ist das deren Schuld, würden Sie nicht sagen?!“

Wie üblich, leidet auch diese Ehe unter den Schulden.

„Also, sie sollte halt unbedingt mal sparen!“

„Also er sollte sich unbedingt mal einen Job suchen!“

Zum Glück hat sich Dieter Zumwegen im Abendkurs „Beziehung für Dummies“ auch zum Paartherapeuten ausbilden lassen. Er versucht sein Möglichstes.

„Das Problem ist ja, wer ist so blöd und holt sich das Fernsehen zu Hilfe? Genau. Und mit solchen Leuten muss ich dann arbeiten!“

Markus Zumwegen ist klar, dass die Insolvenz unausweichlich ist, trotzdem will er etwas Aktionismus zeigen und geht mit Dieter Wieland zum Arbeitsamt.

„Also Videospiel-Fachverkäufer hab ich als Ausbildungsberuf gar nicht in meinem Computer…“

„Na, ihr Computer ist ja auch schon ziemlich alt..!“

„Haben Sie denn einen Ausbildungsnachweis oder so?“

Entgeistert eilt der Schuldenberater zurück in sein Büro um die Akten zu wälzen und vielleicht noch etwas rauszuholen. Es folgt das obligatorische Bild am Faxgerät.

„So, die Unterlagen für die Bank sind weg, vielleicht stimmen sie einer Umschuldung zu. Glaub ich aber nicht…“

Zurück in Plochingen erlebt Markus Zumwegen sein blaues Wunder: Herr Wieland hat ein Luxus-Cabrio gekauft.

„Ja sind sie wahnsinnig?!“

„Das ist meine neue Geschäftsidee. Ich mach einen mobilen Videospielverleih.“

„Ein Cabrio! Sie leben über ihre Verhältnisse. Es ist fünf vor 12! Es muss was passieren!!!“

„Ja, es muss was passieren! Da stimme ich zu. Sie müssen jetzt endlich liefern, Herr Zumwegen. Seit sechs Wochen machen Sie jetzt hier rum und wir sind immer noch nicht schuldenfrei!“

Markus Zumwegen hat genug von diesem hoffnungslosen Fall und es fällt schwer, hier noch irgendwie das eigentlich gewünschte Happy End zu konstruieren. Zwei Wochen später sind die beiden insolvent.

WalulisSiehtFern.de

WalulisSiehtFern.de

Walulis sieht fern ist eine 30 minütige Comedysendung, die einen unterhaltsamen Blick auf den täglichen TV-Wahnsinn wirft und dabei die Hintergründe und Funktionsweise von Fernsehsendungen zeigt.
WalulisSiehtFern.de

WalulisSiehtFern.de

Walulis sieht fern ist eine 30 minütige Comedysendung, die einen unterhaltsamen Blick auf den täglichen TV-Wahnsinn wirft und dabei die Hintergründe und Funktionsweise von Fernsehsendungen zeigt.