Schaeuble plant Internet Surfprotokollierung

In einer schlecht besuchten Anhörung des Bundestages äusserten Experten scharfe Kritik an einem Gesetzentwurf des Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble, der dem Staat die verdachtslose Aufzeichnung unseres Surfverhaltens auf staatlichen Internetportalen erlauben soll. Mehr Infos und ein fast 2-stündiges Video bei: www.vorratsdatenspeicherung.de, danke an Wahrheitsbewegung.de




, , , ,
«
»

2 Antworten zu „Schaeuble plant Internet Surfprotokollierung“

  1. Avatar von 2009

    Gut ,dass es die freien Medien noch gibt, und Menschen so die Möglichkeit haben sich zu informieren ! Das wird der wahre Dorn im Auge dessen sein,der erkennen muß ,dass die Welt aufgewacht ist und sich nicht mehr durch Falschmeldungen und Kasperletheater irreführen läßt.

  2. Avatar von 2009

    So so!Herr Schäuble interessiert sich also für das Privatleben jedes einzelnen Bürgers.Oder was bewegt ihn dazu ,das Surfverhalten zu kontrollieren? Was für ein enormer Aufwand und wie groß mag seine Besorgnis sein ,die ja berechtigt ist,weil ihre heimlichen Pläne installiert werden sollen ,und nicht jeder Erdenbürger möchte die menschenfeindlichen neuen Strukturen mit offenen Armen entgegennehmen.Wer protokolliert dann bitte die Politiker? Wer ist vollkommen ,das er meint andere Menschen verfolgen zu müssen und nun auch noch ihre privaten Interessen zu verfolgen.Und so kramen sie wieder ihr eingestaubtes Motto ,alles zum Wohle der Gesellschaft hervor ! Wie wäre es, wenn statt Internetprotokoll ,mal voller Eifer die Menschen darüber informiert werden ,was hinter dem Vorhang der Politik u zum Thema Chemtrails ,Schweinegrippe u.Co wirklich verhandelt wird.