Sarah George “Sarah I” CareSlam zum RISG 01.11.2019

Sarah George "Sarah I" CareSlam zum RISG 01.11.2019

Beiläufig beginnt Sarah George, eine 23jährige beatmete Kunststudentin zu erzählen, wie sich normales Leben für sie anfühlt.
Es ist das griechische Restaurant, das vergessene Portemonnaie, das Studium, die Pinsel zum Malen.
Doch Sarah kann diese Dinge nur erleben, wenn sie auf die Unterstützung ihrer Pflegekräfte vertraut. Pflegekräfte, die sich wie Freunde oder sogar Familie anfühlen.
Mit einer tiefen Emotionalität und schonungslosen Offenheit teilt sie mit, was der RISG- Entwurf aus dem Gesundheitsministerium in ihr auslösten und welche Ängste sie seitdem plagen. Wie soll man Urvertrauen fühlen, wenn einem alles aufgrund eines Gesetzes weggenommen werden kann?