Russland-Hass als Popkultur: Das Geschäft mit dem „schrecklichen Ivan“

Die Darstellung Russlands als das ultimativ Böse ist nicht nur aus geopolitischen Gründen für den Westen wichtig. Längst lassen sich mit der Dämonisierung des „bösen Russen“ auch vorzügliche Geschäfte machen. Ob in der Werbung, bei TV-Serien oder sogar als Kartenspiel. Wenn klar ist wer der Feind ist, hat der Tag Struktur. RT hat einige besonders skurrile Beispiele für den Kult des Hasses auf alles Russische gesammelt. Der politische Analyst Daniel Patrick Welch kommentiert die bedenkliche Entwicklung. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000

    wpDiscuz