Russische Langstreckenbomber führen erstmals Luftschläge gegen syrische Dschihadisten vom Iran aus

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Russische Langstrecken-Bomber des Typs Tu-22M3 haben ihre ersten Luftangriffe auf dschihadistische Ziele in Syrien von einem iranischen Luftwaffenstützpunkt aus gestartet. Moskau und Teheran haben ein Militärabkommen unterzeichnet, das russischen Flugzeugen die Stationierung auf dem Hamadan-Flughafen im Westen des Irans erlaubt. Durch die Luftschläge auf IS- und Al-Nusra-Ziele in den Regionen um Aleppo, Deir-ez-Zor und Idlib wurden laut dem russischen Verteidigungsministerium fünf große Waffendepots, Trainingseinrichtungen sowie drei Kommandoposten eliminiert.

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz