Rüdiger Lenz Nichtkampf-Prinzip, Damme 7. Februar 2014, über die Illusionen unserer Weltbilder

Mahnwache Nordwest, Damme 7. Februar 2015:
In dieser Rede geht es um die Illusionen der Wahrnehmung die oft auch zu Illusionen unserer Weltbildern führen.

Rüdiger Lenz, Gesellschaftskritiker, ist Gewaltforscher und Präventionstherapeut. Seit April 2014 ist er aktiv in den Mahnwachen für den Frieden unterwegs. Sein Nichtkampf-Prinzip ist Bestandteil einer neuen Friedensphilosophie, die im Menschen und nicht in der Außenwelt die Möglichkeiten zum Frieden sieht: “Das Selbst und nicht das aufgeblähte Ich sollte in Gesellschaft, Schule und Bildung heranreifen und in Beziehung zum Menschen stehen.”

Rüdiger Lenz hat zwei Bücher zu diesen Themen geschrieben. Seit Jahren therapiert Lenz Gewaltstraftäter, hat Antiaggressivitätstrainer in Sachen Deeskalation ausgebildet, bietet Optimierungstrainings an und leitet eine Praxis für Beratung und Therapie in Coppenbrügge / Bessingen.

Von 1978 bis 2010 war Lenz aktiver Kampfkünstler und leitete in Herford von 1987 bis 2010 eine Schule für Selbstverteidigung.

Homepage: www.Nichtkampf-Prinzip.de

Dieses Video ist mit freundlicher Genehmigung der Mahnwache für den Frieden Herford auf Nichtkampf.tv veröffentlicht. DANKE Herford!

Rüdiger Lenz

Rüdiger Lenz

Rüdiger Lenz ist Tätertherapeut und Optimierungs-Coach. Als Autor ist er bekannt geworden durch seine Bücher: "Das Nichtkampf-Prinzip" und "Die Fratze der Gewalt".
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung