RUBIKON: Im Gespräch: Die Impfpflicht (Dr. Steffen Rabe im Interview mit Burak Erbasi)

RUBIKON: Im Gespräch: Die Impfpflicht (Dr. Steffen Rabe im Interview mit Burak Erbasi)

Die Impfpflicht

Was es für eine Gesellschaft bedeutet, wenn Eltern nicht mehr selber darüber entscheiden dürfen, ob ihr Kind geimpft wird oder nicht.

von Nicolas Riedl und Burak Erbasi

Impfen oder nicht impfen? Das ist die Frage. Eine Frage, die sich pauschal nicht beantworten lässt. Eine pauschale Pflicht zur Impfung trägt der medizinischen Komplexität bezüglich der Notwendigkeit einer Impfung nicht Rechnung. Eine Impfentscheidung muss stets fallbezogen gefällt werden. Dabei spielt es auch eine große Rolle, um was für eine Impfung es sich handelt und welchen Zweck sie erfüllen soll.

Der Impfdiskurs wird von einer heftigen Hysterie beherrscht. Auf der einen Seite steht das Lager derer, die dem Impfen im Allgemeinen äußerst kritisch gegenüberstehen oder dieses sogar in Gänze strikt ablehnen und bar jeglicher medizinischer Notwendigkeit darin eine böse Absicht sehen. Auf der anderen Seite stehen jene, die das Impfen verpflichtend einführen wollen und all jene als gefährlicher Spinner und Pseudo-Mediziner abtun, die mit einer solchen Pflicht nicht einverstanden sind.

Da sich nun zwei Lager unversöhnlich gegenüberstehen und eine vernünftige und rationale Betrachtungsweise in dieser Gemengelage äußerst rar ist, trafen wir in München den Kinderarzt Dr. Steffen Rabe. In dem Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“ setzt sich Rabe mit vielen weiteren engagierten Medizinern aus ganz Deutschland dafür ein, die Impfentscheidung in Eigenverantwortung der Eltern zu lassen, ohne dass diese einer Bevormundung durch den Staat ausgesetzt werden. Gerade im Hinblick auf Deutschlands düstere Vergangenheit entbehrt ein solcher Eingriff in die körperliche Versehrtheit nicht einer gewaltigen Problematik.

Weiterlesen:

Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V: https://www.individuelle-impfentscheidung.de/

+++

Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.rubikon.news/unterstuetzen.

+++
Am 25.11.2019 erscheint unser erstes Buch: „Die Öko-Katastrophe“:
Hier vorbestellen: https://michaelsverlag.de/produkt/die-oeko-katastrophe-9783967890006