RTL Extra – Bericht zum Klimaschwindel

RTL Extra – Bericht zum Klimaschwindel

RTL rollt mit dem ‘EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel’ und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf. In einer Aufsehen erregenden Dokumentation bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen.

Die Anzeichen für einen Klimawandel sind unverkennbar: Weltweit berichten die Medien fast täglich über neue, verheerende Naturkatastrophen. In Deutschland ist das Frühjahr 2007 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Gehen wir sehenden Auges einer apokalyptischen Zukunft entgegen? Und haben wir tatsächlich nur noch wenige Jahre, um den Planeten Erde zu retten? Nein!, behaupten die Wissenschaftler und Experten in der überarbeiteten Fassung der Channel 4-Dokumentation, die nach der Ausstrahlung in Großbritannien hitzige Diskussionen ausgelöst hatte.

Die so genannten Klimaskeptiker pochen darauf, dass es für derlei Szenarien keinerlei Beweise gibt. Ihre These: Schon immer war das Erdklima größeren Veränderungen unterworfen, an dem Anstieg der Temperaturen ist nichts Ungewöhnliches. Das Schreckgespenst von der Klimakatastrophe ist nichts anderes als Panikmache und eine Klimalüge. In einer packenden Beweisführung plädieren die Wissenschaftler und Experten in dem ‘EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel’ für eine neue Beweisaufnahme in der Verhandlungssache Mensch gegen Erde.

5/5 – (1 vote)



,
«
»

3 Antworten zu „RTL Extra – Bericht zum Klimaschwindel“

  1. Avatar von Dieter Broers

    “Transformation der Erde” hat mir – trotz anfänglicher Skepsis – die Augen geöffnet! Was auch immer sich hinter diesen Machenschaften zu verbergen scheint, es geht um uns. Und offenbar im dem maße, wie es in der Evolutionsgeschichte der Menschheit bisher nicht erfahren wurde. Das fühle ich, und das ergaben meine weiterführenden Recherchen.

  2. Avatar von Thomas Schmelzer

    Der Betrag scheint mir sehr sehr schlüssig, und es gibt wirklich schon eine ganze Reieh wissenschaftlicher Untersuchungen, die dies bestätigen. Siehe auch “Transformation der Erde” von morpheus.

  3. Avatar von Daniel Ludewig

    Habe gerade den Film mir angesehen.
    Bestätigt wurde die Erwärmung in der Stratosphäre um ein paar Grad, aber nicht um wie viel… Liegen Vergleichswerte vor??? Da können zwei Grad schon reichen oder liegen die Werte bei 5 Grad = auch ein paar Grad.
    2.)nicht nur die Meere nehmen CO² auf und geben diese durch Verwesung der Pflanzen wieder ab. Auch die Wälder? tun die das nicht auch — KEINERLEI BEZUG DAZU. Durch die Erwärmung der Meere haben wir eine erhebliche Abgabe an CO² – z.Z ein Corallensterben. Im 20. Jhd. wurden eine erhebliche Menge des Waldbestandes zerstört. die genauso CO² aufnahmen. und durch die Vernichtung wieder abgegeben haben. Dieser Verlußt muß ausgeglichen werden. d.h. jeder Urwaldbaum hat eine gewisse Menge Co² gespeichert? Wie viele junge Bäume benötigt man um das sofotrt aus zu gleichen? einen oder …? Die Rechnung dieses Filmes geht daher nicht auf. Es ist sicher dieser Verlust wird sich rächen nach neusten Erkenntnissen gibt es auch Abschmeltzungen in der Antarktis zur Zeit schwindet das Eis in den Buchten. Keine Rede von den Temperaturen (steigend) des Golfstromes?? – Klima in Europa.
    Ein holländischer Maler hatte das Bild im Sommer gemalt, was in dem Film zusehen war.
    Es gab in dem Film keinerlei Vergleichswerte (Gradzahlen) der Erwärmungen heute und zu denen der Vergangenheit.
    Während El Gore in seinem Film „Eine unbequeme Wahrheit” in seinen Darstellungen darauf ein geht – ich traue dem Frieden daher nicht. Die heißesten Jahre überhaupt waren in den letzten 15Jahren – seit den Messungen
    1974 bin ich als Kind in DD Ski gefahren und dass länger als nur 10 Tage und dass hieß über 25 cm Schnee. das letzte mal 1979 aber nur 14 Tage.

    Das waren 4 Punkte die mir in der RTL Docu als eine Art Gegendocu negativ auf vielen. das waren 4 zuviel – keine Diskusion dieser Beitrag ist daher ein krampfhafter versuch El Gore zu wieder legen.

    Daniel Ludewig