Rojava verteidigen – Demobericht aus Berlin

Rojava verteidigen - Demobericht aus Berlin

Berlin, 10.10.19
I In Berlin protestierten heute Abend mehrere Tausend Menschen gegen den völkerrechtswidrigen Angriff der Türkei auf die freie Konföderation Nordsyrien. Während der Rest von Syrien von einem erbarmungslosen Bürgerkrieg heimgesucht wurde, galt der Nordosten des Landes als weitestgehend friedlich. Durch den Kampf gegen den IS breitete sich die Konföderation mit ihrem Rätesystem und der Idee der Frauenbefreiung immer weiter aus und ihr Einflussbereich wuchs. Damit soll nun nach dem Willen der türkischen Regierung Schluss sein, der das sozialistische Projekt an ihrer Südgrenze schon lange ein Dorn im Auge war. Seit Dienstag Nachmittag laufen die Angriffe, doch gleichzeitig wächst der Widerstand. Hier, in Europa, genauso wie in Syrien selbst.

Unser Journalismus ist kein Selbstzweck, sondern unser Beitrag zu einer notwendigen Organisierung für eine bessere Zukunft. Für die beste Zukunft, die wir je hatten.

Wenn Ihr mehr Infos bekommen und unsere Fortschritte nicht verpassen wollt, dann unterstützt uns durch TEILEN + LIKEN + ABONNIEREN.

Spenden-Konto:
BFS e.V.
IBAN: DE96 1605 0000 1000 5350 09
BIC: WELADED1PMB

Holt Euch unseren Newsletter und lasst Euch diese Seite im Newsfeed als erstes anzeigen.

Website: https://kommon.jetzt/
Facebook: http://bit.ly/kommonfb
YouTube-Kanal: http://bit.ly/kommonyt
Instagram: https://www.instagram.com/kommon.jetzt/
Kontakt: info@kommon.jetzt

Kommon
Komm:on ist ein demokratisch und kollektiv organisiertes Medienprojekt. Unser Journalismus ist parteiisch und aktivistisch. Wir sind politisch, selbst wenn wir über Sport oder Musik berichten und auch dann, wenn wir explizit nicht über Politik sprechen. Wir greifen Themen auf und stellen Blickwinkel vor, die unserer Meinung nach in der bisherigen Medienlandschaft fehlen.