RFID Die smarte Revolution

Sie stecken in Verpackungen, im Reisepass und unter der Haut: RFID-Chips sind inzwischen allgegenwärtig und sollen Menschen- und Warenströme lenken, als Türöffner dienen, Diebstähle verhindern, als Geldbörse fungieren oder Fälschern das Handwerk legen. In den Medien wie in der Industrie ist RFID das Thema. Die Schlagzeilen lauten “Der gläserne Bürger”, “Der Chip, dem niemand mehr entrinnen kann” oder “Die vollautomatisierte Lieferkette”. Aber was bedeutet RFID wirklich?

RFID Die smarte Revolution (Dokumentation):
RFID Revolution




«
»

3 Antworten zu „RFID Die smarte Revolution“

  1. Avatar von matty3d

    Im wahrsten sinne des wortes werden wir in den ar… gefi… sorry, nein mit rfid chips implantiert. lol !
    Es hilft eine Microwelle, ein minimaler impuls und der chip ist hin ;-), außerdem gibt es schon software zum auslesen verschiedenster chips sowie deren manipulation.
    Wer diesem wahnsinn enrinnen will, dem emphele ich sich richtig schlau zu machen und er wird festellen wie einfach so ein chip zu manipulieren ist, was ja auch unter gewissen umständen ganz förderlich sein kann.
    Das gute daran ist das diese entwicklung von den gehirnamputierten amis ins leben gerufen wurde… und wer microsoft windows kennt weis was für eine dumme unzuverlässige software diese os ist…somit braucht man vor diesem chip nicht viel angst zu haben, eher im gegenteil…grins !

  2. Avatar von matty3d

    im wahrsten sinne des wortes werden wir in den ar… gefi… sorry, nein mit rfid chips implantiert. lol !

  3. Avatar von stefan

    Dieser verdammte Wahnsinn, braucht kein Schwein!