RFID-Chip ist die totale Versklavung


Natürlich wird man uns die Sache als die großartigste Erfindung des einundzwanzigsten Jahrhunderts verkaufen. Millionen Tiere auf der Welt tragen den Chip schon in sich und jetzt sind wir Menschen dran. Und natürlich ist mal wieder alles nur zu unserem Besten. Wir brauchen ab sofort keinen Pass mehr, keinen Sozialversicherungsausweis und keine Krankenkassenkarte. Vor allem brauchen wir kein Bargeld mehr, wir müssen nur unsere Hand über einen Laserscanner halten und schon wird der Betrag von unserem Konto abgebucht. Hört sich toll an, nicht wahr?




, , , , ,
«
»

Eine Antwort zu „RFID-Chip ist die totale Versklavung“

  1. Avatar von FrankdeBank

    Hallo, so ein Chip hätte dem Suparman bestimmt aus der Patsche geholfen.
    Wenn das aber unsere Zukunft sein wird, Gute Nacht und kein Bett.
    Junge Junge er braucht nicht mehr aufzustehen um sich die Getränke selbst von der
    Bar zu holen. Die Zukunft reitet faul zu Pferde bis das Kadaver unter Uns zusammenbricht.

    http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendId=455392209&blogId=503746955