re:publica 2012 – Julia Seeliger, Julia Schramm – Female Trolling

FavoriteLoading Video merken
re:publica 2012 – Julia Seeliger, Julia Schramm – Female Trolling

Trollen oder getrollt werden – das ist hier die Frage!

Trolle sind eine berühmt-berüchtigte Spezies im digitalen Kosmos, irgendwo zwischen Anerkennungsdefizit, Empathiebefreiung und Arroganz. Damit haben Trolle große Kontrolle und schaffen es oftmals, alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Über das Wesen der Trolle wurde viel gesagt und gerätselt, eine erschöpfende Analyse gibt es bisher nicht. Darum soll es diesmal auch um die Lebenswirklichkeit und Praxis gehen. Exklusiv soll von einer Trollette par excellence (schließlich hat sie auf der Titelseite von SpOn die Netzgemeinde getrollt) gelernt werden, wie man aufmerksamkeitswirksam trollt. Außerdem bedeutet andere trollen auch immer getrollt werden. Deswegen soll Teil der Veranstaltung die Frage sein, wie man Getrolle effektiv überlebt. Achja, und ein bisschen Trollen wird auch dabei sein. Schadet ja nicht. Auch in Re:12-Bewerbungen nicht.

Female Trolling – Ja oder Nein?
Ich bin Troll! Meine Frau ist auch Troll!
Lasst euch entführen in die Welt der Trollinnen und Trolle mit ihren blumigen Auswürfen. Schaut die goldenen Shitstorms und erfahrt, welche Erkennntis uns das ermöglicht, was so häufig als das pure Böse, ja als Hass bezeichnet wird …
… im Ernst: Trollkommentare enthalten bisweilen auch ein Fünkchen Wahrheit und nicht jeder Trollkommentar ist gleich. Auch die feministische Debatte könnten Trollkommentare bereichern – diskutieren wir es aus!
Mit Auszieh-Option!

Mit Julia Schramm und Julia Seeliger

Erfahre mehr über die re:publica: http://re-publica.de

re-publica.de

re-publica.de

re:publica: Eine jährliche Konferenz über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft in Berlin. / re:publica is Europe’s most exciting and Germany’s biggest conference when it comes to blogs, social media, and our society in the digital age.