re:publica 2012 – Digitale Gesellschaft e.V.: Was war. Was werden wird.

FavoriteLoading Video merken
re:publica 2012 – Digitale Gesellschaft e.V.: Was war. Was werden wird.

Zur re:publica’11 ist der Digitale Gesellschaft e.V. als Verein zur Förderung von Nutzerrechten in der netzpolitischen Debatte an den Start gegangen. Ein Jahr später ist es Zeit, einen Rück- und Ausblick über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins zu geben.

Das bearbeitete Themenspektrum des bisher rein ehrenamtlich agierenden Vereins ist groß: ACTA, Netzneutralität, Urheberrechtsreform, OpenData, Vorratsdatenspeicherung, Fluggastdaten-Abkommen und die aktuelle EU-Datenschutzreform sind nur einige Themenfelder, zu denen der Verein gearbeitet hat.

Die Teilnahme an Diskussionen in der ganzen Republik, um eine Nutzerperspektive einzubringen, Stellungnahmen zu wichtigen Themen, die sonst niemand groß beachtete, Entwicklung von Kampagnenwerkzeugen, Organisation und Durchführung von Aktionen, Demonstrationen und netzpolitischen Abenden, zahlreiche Pressemitteilungen, das Publizieren zahlreicher Broschüren und Schattenberichte mit vielfältigen Hintergrundinformationen zu Themen wie ACTA, Warnmodellen, einer Privatisierung der Rechtsdurchsetzung und Netzneutralität – das alles und noch viel mehr. Wir blicken zurück und nach vorne.

Erfahre mehr über die re:publica: http://re-publica.de

re-publica.de

re-publica.de

re:publica: Eine jährliche Konferenz über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft in Berlin. / re:publica is Europe’s most exciting and Germany’s biggest conference when it comes to blogs, social media, and our society in the digital age.