Rentner Roman Herzog hetzt gegen die Rentner

Selber erhält Roman Herzog eine Pension von 19.000 Euro und trotzdem zettelt er bewußt den Generationenkrieg an.

Mit seiner stolzen Pension gründet er sein Roman-Herzog-Institut und setzt sich von nun an für Arbeitgeberverbände ein und missbraucht sein Vertrauen als ehemaliger Bundespräsiden unter der PR-Regie der INSM. Sogar Lothar Späth plädiert für die INSM für “Mut zur Ungleichheit”. Euro Keuronfuih (Politprofiler)