Realtalk: “Statt hohe Diäten einen Monat im Krankenhaus arbeiten”

Realtalk: "Statt hohe Diäten einen Monat im Krankenhaus arbeiten"

Realtalk 5 – Pflege geht ja eigentlich jeden etwas an. Vom Neugeborenen bis zum Sterbenden… und weil das so viele sind, es aber nicht genug Menschen gibt, die in diesem Bereich arbeiten, gibt es #Pflegenotstand. Die Politik erweckt wie auch jetzt mit der neuen „Pflegereform“ wie immer den Anschein, sie würden dieses Thema ernst nehmen, doch auch hier kommt alles Mal wieder viel zu kurz. Der Deutsche Pflegerat DPR fordert ebenfalls eine radikalere Pflegereform, denn die höheren Löhne und besseren Arbeitsbedingungen für Pflegende, fallen auch in diesem „Pflegereförmchen“ auf Kosten der Pflegebedürftigen. In der neusten Folge #Realtalk spricht Linda Moulhem Arous aus diesem Grund die katastrophalen Zustände in der #Pflege in Deutschland an. Ihr Vorschlag: Die Abgeordneten, die immer wieder für die Erhöhung ihrer Diäten stimmen, sollen mal einen Monat in einem unterfinanzierten Krankenhaus arbeiten. Vielleicht erwartet uns dann eine #Pflegereform, die den hart für unsere Gesundheit arbeitenden Menschen gerecht wird.

Quellen:
https://kurzelinks.de/Pflege-Fakten
https://kurzelinks.de/Pflegeimperialismus
https://kurzelinks.de/Berufsaufstieg-Pflege
https://kurzelinks.de/Betreuung-Pflege
https://kurzelinks.de/Statistik-Gesundheit
https://kurzelinks.de/Globaler-Pflegenotstand
https://kurzelinks.de/Alternativen-Pflege
https://kurzelinks.de/Pflege-Zahlen
https://kurzelinks.de/Spahn-Pflege
https://kurzelinks.de/Ehrenpflegas

Aufstehen
Aufstehen ist eine soziale und demokratische Erneuerungsbewegung. Jeder und jede ist wichtig und kann etwas tun. Mehr unter: Aufstehen.de Ob Taxifahrer, Kassiererin, Rentner, Künstler, Leiharbeiter, Kleinunternehmerin, Krankenschwester, Polizist oder Ärztin. Lobbyisten haben das große Geld, wir haben die Leute.