Raspberry Pi: NAS installieren

Favorit
Raspberry Pi: NAS installieren

In diesem Video wird gezeigt, wie Sie Ihren Raspberry Pi in ein kostengünstiges NAS verwandeln können.

sudo -i

apt-get update
apt-get upgrade

apt-get install ntfs-3g
fdisk -l

mkdir /media/HDD1
mount -t auto /dev/sda1 /media/HDD1

mkdir /media/HDD1/shares

apt-get install samba samba-common-bin

cp /etc/samba/smb.conf /etc/samba/smb.conf.orig
nano /etc/samba/smb.conf

[Backup] comment = Backup Ordner
path = /media/hdd1/shares
valid users = @users
force group = users
create mask = 0660
directory mask = 0771
read only = no

/etc/init.d/samba restart

useradd nas -m -G users
passwd nas

smbpasswd -a nas

sudo nano /etc/fstab

/dev/sda1 /media/hdd1 auto noatime 0 0

Auf vielfachen Wunsch verlinken wir nun auf die von uns in dem Video gezeigten Produkte.

Nur weil wir auf Amazon verlinken, heißt das nicht, dass es die verschiedenen Produkte nicht auch bei jedem anderen Online-Shop gibt. Da die Preise auch auf Amazon stark schwanken, ist es nicht möglich einfach auf das günstigste Produkt zu verweisen. Einfach mal aufrufen und danach Preise vergleichen.

http://astore.amazon.de/sempervideo-21?_encoding=UTF8&node=3




56 Antworten zu „Raspberry Pi: NAS installieren“

  1. Avatar von Tammuz117
    Tammuz117

    xD bis zu dem Punkt an dem ich „/dev/sda1 /media/hdd1 auto noatime 0 0“
    geht alles aber danach wird mir nichts mehr angezeigt, bzw. nur ein leerer
    Ordner mit dem richtigen Namen.
    Kann mir einer erklären warum?

    Thx im vorraus ^^

  2. Avatar von Martin Fenk
    Martin Fenk

    Ich habe eine Frage immer wenn ich was in den sever hinein kopieren möchte
    geht es nicht da steht dann immer „sie benötigen Berechtigungen zur
    Durchführung des Vorgangs pi

  3. Avatar von TheAMDowner
    TheAMDowner

    Top Video. Bei mir hat es auf Anhieb geklappt, es ist eine super
    Alternative zu Teuren NAS Geräten.

  4. Avatar von meineroteBlume
    meineroteBlume

    Genial! Weiter so! Einfach und trotzdem ausführlich erklärt…

  5. Avatar von Mr0Whitey
    Mr0Whitey

    gibt es in 2j größere platten? wer weiß da hat sich letztlich nicht viel
    getan
    vllt gibt es größere ssds

  6. Avatar von DiePixelspieler
    DiePixelspieler

    Das ist zwar eine ganz lustige spielerei, aber ohne Raid oder ZFS ist das
    nicht so prall. =)

  7. Avatar von FU CK Ggle
    FU CK Ggle

    kann mir jetzt noch einer erklären wie ich eine alte festplatte löschen
    kann und eine neue einbinde kenn mich in linux nicht aus und hab zum test
    nnen 2gb usb genommen.
    Der soll durch ne größere platte getauscht werden.

  8. Avatar von FU CK Ggle
    FU CK Ggle

    hat dank des wundervollen tutorials alles ganz gut geklappt.

    Danke für das tolle video

  9. Avatar von FredoroTV
    FredoroTV

    Ich kann auf den Server aber nichts ändern oder hinzufügen. Liegt das daran
    das der User „user“ ist und nicht root?

  10. Avatar von FireShark
    FireShark

    Wenn ich die Freigabe offenen will steht dort immer:“ Sie sind nicht zum
    Zugreifen auf die Freigabe berechtigt.“
    Was kann ich machen?

  11. Avatar von Flumi
    Flumi

    Super erklärt top Tutorial echt super danke!!

  12. Avatar von Karl Georg Herzberg
    Karl Georg Herzberg

    Danke für das schöne Toutorial. Ich habe nur das Problem, dass ich keine
    Berechtigung im Windows-Explorer von Win7 habe, um auf diese Festplatte zu
    schreiben aber ich habe alles genauso wie im Video gemacht…

  13. Avatar von Tanz RauschRecords
    Tanz RauschRecords

    erstmal danke für das tolle video, ist dieses ( Tutorial ) nur für windows?
    da ich mac user bin und mir ein PI zugelegt habe den ich als NAS Server
    benutzen will.
    wenn ja, vllt können Sie es auch nochmal unter OSX zeigen?

  14. Avatar von Apple Alex
    Apple Alex

    Hi,
    Ich krieg den Fehler hier:Fehler -8058
    Kannst du mir vielleicht weiterhelfen?
    Danke

  15. Avatar von Ezz Eldien Elnagar
    Ezz Eldien Elnagar

    Hallo und Danke für ALLES !
    ich habe nur das Problem, dass ich keine Berechtigung habe um Datei oder
    Ordner zu bearbeiten (Editieren, speichern, erstellen)
    Ich habe mit CHMOD versucht aber klappt es leider nicht hat jemand eine
    Idee und Danke an ALLE

  16. Avatar von Marc Urbach
    Marc Urbach

    Hi,
    erstmal Danke für dieses super tutorial! es hat mir sehr weitergeholfen,
    hatte vorher ein anders ausprobiert hat damit aber nicht geklappt…
    es war sehr anschaulich und gut erklärt allerdings hätte ich da noch eine
    frage.. ich habe alles so gemacht wie im video, ich kann auf den Server
    zugreifen und kann mich auch einloggen, allerdings kann ich dort nichts
    machen, ich kann keine Dateien bearbeiten (lesen/schreiben). Wie kann ich
    dies ändern ? Vielen dank schon mal im voraus

  17. Avatar von Philipp Grü
    Philipp Grü

    Ich habe alles gemacht wie im Video, funktioniert auch alles sehr gut und
    es wird auf die Festplatte geschrieben. Das Problem: Die Festplatte (500GB)
    ist nach ca. 150MB bereits voll, zumindest sagen dass Explorer und Spotify
    … was machen?!

  18. Avatar von Alexander Simon
    Alexander Simon

    das kann nicht funktionieren wenn einmal HDD1 und das andere mal hdd1 dort
    steht, oder irre ich mich da?

    Ich habe gerade 3 Stunden damit verbracht darauf zu kommen…. habe mich
    die ganze zeit gewundert warum ich in das homeverzeichnis des nas nutzers
    komme aber nicht auf die Festplatte… irgendwann fiel mir dann auf das sie
    überhaupt nicht richtig gemountet wird… ja 3 stunden…. ich bin noch
    nicht so ganz fit mit dem terminal und alles ohne schöne fensterchen mit
    buttons und so

    ACHTUNG NICHT NUR KOPIEREN SONDERN GRO? UND KLEINSCHREIBUNG NEACHTEN!!!!

  19. Avatar von paul Nachbar
    paul Nachbar

    Brauche Hilfe, wenn ich eine Datei auf dem Nas jetzt ändern möchte bekomme
    ich gesagt das ich keine Rechte habe und die von UnixUser\root brauche. Wo
    bekomme ich die Rechte dazu her?

  20. Avatar von Arni Stein
    Arni Stein

    Kann man auch mit nem Mac drauf zugreifen?

  21. Avatar von RangerDiego
    RangerDiego

    Muss denn die externe 2,5 Zoll Festplatte (welche ein Y-USB kabel hat) mit
    einem extra Strom Usb Hub angeschlossen werden (wegen der Stromversorgung)
    oder einfach an den Raspberry?

  22. Avatar von Flo
    Flo

    Hallo zusammen,
    erst mal möchte ich sagen, dass das Tutorial super ist.

    Aber leider gibts ein Problem:
    Ich habe die in der Beschreibung aufgelisteten Befehlszeilen verwendet
    (mehrfach kontrolliert) und habe zum Test auch die gleichen Bezeichnungen
    verwendet. Ich kann nur leider von meinem Win 8 als auf vom Win 7 PC nicht
    auf das Laufwerk zugreifen. Ich sehe es zwar aber er sagt mir in der
    Fehlerbeschreibung:
    >Das Benutzerkonto verfügt über keine Berechtigung zum Zugreifen auf
    „Backup.< Was kann ich tun? Vielen Dank schon mal im Voraus!

  23. Avatar von joyclipGames
    joyclipGames

    wenn ich das laufwerk mounten will kommt immer die meldung : mount: special
    device /dev/sda1 does not exist
    was tun? Bitte schnll um Hilfe!

  24. Avatar von Manuel Riesen
    Manuel Riesen

    Tolle Anleitung. Ich habe aber noch ein kleines Problem, das ich nicht
    lösen kann:
    Wenn ich, ganz am Schluss diese „Testdatei“ (.txt) erstellen will, kommt
    bei mir die Meldung „Sie benötigen Berechtigungen zur Durchführung des
    Vorgangs.“
    Wissen Sie vielleicht, wie man an diese „Berechtigungen“ kommt oder was ich
    falsch gemacht habe (schon 3 Mal alles neu aufgesetzt und wieder
    installiert, fehl geschlagen)?
    Danke im Voraus

  25. Avatar von MineFun98
    MineFun98

    Ich kann auf den Ortner backup nicht zugreifen… Ich habe alles wie im
    Video gemacht!
    Fehlermeldung:
    „\\RASPBERRYPI\Backup“ wurde nicht gefunden. Möglicherweise wurder der Name
    nicht korreckt geschrieben.

  26. Avatar von sp33dw4tch3r
    sp33dw4tch3r

    Ich benutze minen Pi jetzt seit etwa einer Woche nach diesem Tutorial
    eingerichtet als NAS und habe nur Probleme damit. Teilweise verschwindet
    der Inhalt aus Dateien (hatte bereits 3 Vorfälle, bei denen z.B. eine
    Textdatei auf einmal leer und die Daten unwiederherstellbar verloren
    waren), in unregelmäßigen Abständen habe ich plötzlich keine Rechte mehr,
    auf Dateien zuzugreifen oder neue zu erstellen und außerdem scheint der Pi
    immer mehr Probleme zu bereiten, je länger man ihn ohne Pause verwendet.
    Wenn das so weiter geht, bin ich leider dazu gezwungen, die externe
    Festplatte von ext4 zurück auf Fat32 (Mit Fat32 hat überhaupt nichts nach
    Tutorial funktioniert, erst nach der Formatierung hat es überhaupt
    geklappt) zu formatieren und direkt am PC zu verwenden.

    Info: Bei der Festplatte handelt es sich um eine Intenso Memory Station
    500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB-Y Kabel) schwarz

  27. Avatar von Jean-Pascal Becker
    Jean-Pascal Becker

    Echt ein super Video! Selbst ich als totaler Linuxlaie habe es auf anhieb
    geschafft einen funktionierenden NAS Server zu installieren. Außerdem
    begeistert mich dabei die Leistung des RPi. FullHD läuft ohne Probleme!

    Kannst Du vllt auch mal so ein Video machen, wie man den Pi als einen
    UMTS/3G Router betreibt. Ich habe zwar schon Anleitungen im Internet
    gefunden, ich bekomme es aber irgendwie nicht hin.

    Lg Jean

  28. Avatar von SuperMomo2000
    SuperMomo2000

    Hi,
    cooles Video. Habe es gerade alles ans Laufen bekommen. Ich muss zwar noch
    ein paar Feineinstellungen vornehmen aber sonst funktioniert alles super.
    Ich habe mal überlegt und zwar könnte man wenn man unbedingt einen USB 3.0
    Eingang bräuchte auch einen per GPIO herstellen. Ist zwar etwas sehr
    umständlich aber, wenn man wie ich Spaß am Basteln, Rumprobieren und
    Programmieren hat ist es ein cooles Projekt.

  29. Avatar von cridilicious
    cridilicious

    Und (wie) kann ich nun von einem PC der sich nicht im Netzwerk befindet
    darauf zugreifen? Also sagen wir mal von meinem Arbeitsplatz auf die Platte
    welche Zuhause am Pi hängt?
    Grüße

  30. Avatar von DerTolleIgel
    DerTolleIgel

    Ich hab das hier alles schon alles erfolgreich gemacht. Ich hab mir
    außerdem /etc/www freigegeben, damit ich an der WebSeite auf meinem Laptop
    arbeiten kann (nachdem WebServer Tutorial). Soweit so gut, ich seh die
    Index.html .. aber ich hab leider keine Möglichkeit sie zu bearbeiten, da
    der Nutzer nas scheinbar keinerlei berechtigung für diesen Ordner hat. Wie
    mach ich das?

  31. Avatar von AlcatraZz
    AlcatraZz

    vorteil vom pi ist das er nichtmal ansatzweise so viel strom braucht

  32. Avatar von SyLvAkNeE
    SyLvAkNeE

    MSHEIMNETZ ftw xD

  33. Avatar von Akurosia Kamo
    Akurosia Kamo

    ist dein laufwerk vllt in fat32 oder ntfs? wenn ja hast du nicht die
    richtigen rechte und die kann man kaum wirklich ändern (auser durch
    irgendwelche tricks meines wissens nach) wenn du es in ext4 formatierst
    kannst du mit sudo chmod -R 777 /media/XYZ (XYZ ist dein ordername wo du
    den stick gemountet hast) die notwendigen rechte setzen

  34. Avatar von Rhijy
    Rhijy

    Hi! Wie misst du das?

  35. Avatar von shandocando
    shandocando

    Klar kann ich mit einem share auf mehrere Fesplatten verweisen.
    Normalerweise würde man sich für mehrere Festplatten einen Pool anlegen
    entweder per Raid oder JBOD anlegen :\

  36. Avatar von Sandro von Matterhorn
    Sandro von Matterhorn

    Ich habe hier ein Problem. Und zwar habe ich alle Schritte wie angegeben
    ausgeführt, aber wenn ich von meinen Windowsrechnern (einer mit Win7, der
    andere mit Win8, beide in der Arbeitsgruppe WORKGROUP) auf das Netzlaufwerk
    zugreifen möchte, werde ich nach Benutzer und PW gefragt. Diese gebe ich
    wie zuvor festgelegt ein, erhalte aber die Fehlermeldung: „Auf
    \\192.168.0.2\nas konnte nicht zugegriffen werden. Sie haben keine
    Berechtigung für den Zugriff. Wenden Sie sich an den Netzwerkadmin.“

  37. Avatar von maron771999
    maron771999

    Ich habe keine Schreibberechtigung obwohl ich das einfach so wie aus der
    Beschreibung Kopiert habe Kann mir vll. jmd. helfen?

  38. Avatar von olaf öhm
    olaf öhm

    Kann ich auf das Nas über ein anderes netzwerk zugreifen?

  39. Avatar von Hau Ruck
    Hau Ruck

    ein Raspberry pi mesh netz wäre cool …

  40. Avatar von Sandro von Matterhorn
    Sandro von Matterhorn

    Könntet Ihr das Video ggf. um einen Zusatz erweitern und zwar, wie man sein
    RPI-NAS mit einem RAID aufbaut, um es als relativ sichere Backup-Station zu
    nutzen? Und dann richten wir das gemeinsam auf Win7 und Ubuntu ein, damit
    auch alle Rechner im Netzwerk täglich ihr Backup durchführen ;-)

  41. Avatar von DoubbleSizeRainn
    DoubbleSizeRainn

    Ich glaub Don Simon, meint anstelle von SMB, NFS benutzen. Windows 7 hatt
    auch ein intregierten NFS Client denn man aktivieren kann. Könntet ihr dazu
    auch noch ein Video machen?

  42. Avatar von paddygunner2
    paddygunner2

    Ich weiß ja, dass keiner die Beschreibung liest, doch wenn jemand mal die
    Beschreibung liest ist es ärgerlich, wenn Fehler drin sind. Die letzte
    Befehlszeile müsste mit /dev/sda1 beginnen und nicht mit „sdb1“. Das Video
    ist echt klasse und beschreibt die Einrichtung recht gut. Vor zwei Wochen
    habe ich mich dafür einen ganzen Tag durch Tutorials geklickt bis es mal
    funktioniert hat und hier ist alles in einem 20Minütigem Video gebündelt.
    Echt gut.

  43. Avatar von Muli
    Muli

    Stichwort hier für ist wohl auch „Owncloud“ wurde auch bei sempervideo oft
    gezeigt

  44. Avatar von Muli
    Muli

    Festplatte wurde aber in FDisk erfolgreich erkannt?

  45. Avatar von TheStiepen
    TheStiepen

    logfiles sind auch im single-user betrieb nützlich. z.B. wenn irgendetwas
    nicht läuft findet man in der regel in der logfile die ursache

  46. Avatar von theo kojack
    theo kojack

    hallo semper mal lust auf ein video über die schwarze leiste bei google die
    nicht mehr am oberen bildschirmrand zu sehen ist(bilder,
    viedeos,shopping,etc? hätte sie gern wieder zurück! mfg

  47. Avatar von lsgXANDER
    lsgXANDER

    nicht schlecht aber da ist das mit meinen Qnap einfacher ^^

  48. Avatar von SemperVideo
    SemperVideo

    Richtig, danke für die Ergänzung. Wobei sich jedes OS das PW merken kann
    und man dann als Nutzer das PW nur ein mal eingeben muss. Ferner, bei
    Gastzugang: Wenn man ungebetene Nutzer im WLAN hat, können die da auch ran.

  49. Avatar von Ffreeze90
    Ffreeze90

    Hallo Lieber Sempervideo-Ersteller, ist es möglich auf dem PI Kali Lunix zu
    installieren?

  50. Avatar von Julian Schimmelpfennig
    Julian Schimmelpfennig

    Ich habe bereits ein NAS mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Ich wäre sehr
    erfreut über ein Video wo Sie zeigen, wie man ein VPN mit dem Pi als Server
    erstellt und sich in dieses von Extern einwählen kann. So könnte ich
    nämlich über den Pi auf mein NAS zugreifen, ohne einen DynDNS Dienst nutzen
    zu müssen und hätte mehr Kontrolle über meine Daten.

  51. Avatar von Ramirez
    Ramirez

    Tolles Video :))

  52. Avatar von accdiabolus
    accdiabolus

    Mal ne Frage, ist es denn sinnvoll, das sich der Nutzer „NAS“ jetzt beim Pi
    anmelden kann? Also zB über SSH? Klar wenn ich alleine im Netzwerk bin ist
    es Wumpe, aber wenn nicht? Und warum braucht der unbedingt nen
    Homeverzeichnis?

  53. Avatar von Oschian
    Oschian

    Ich hab auf meinem Pi einfach Owncloud laufen, dadurch hab ich einen
    schönen Netzwerkspeicher, der auch ein einfaches Menü für verschiedene
    Benutzer bietet. Sogar die Ansteuerung von extern ist dadurch einfach
    machbar. Okay, Owncloud ist kein NAS, für einfache Dateiverwaltung ist es
    dennoch toll.

  54. Avatar von RoonyKingXL
    RoonyKingXL

    Alter ich versteh nur Bahnhof, guck das Video nur im Hintergrund, wegen
    seiner Stimme.. ^^

  55. Avatar von Maximilian Mustermann
    Maximilian Mustermann

    Die Raspberry Pi Serie war eine tolle Idee! Ich bin schon gespannt was dir
    sonnst noch so alles einfällt! :)

Schreibe einen Kommentar

de_DEGerman