Raspberry Pi: DNS Sperren einrichten

In diesem Video wird gezeigt, wie Sie auf Ihrem Raspberry Pi innerhalb Ihres DNS-Servers eine DNS-Sperre einbauen können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung: http://amazon.sempervideo.de

http://www.sempervideo.de/pi-dns-sperre.txt
http://www.sempervideo.de/dns-blocker.exe

http://malwaredomains.lehigh.edu/files/domains.txt

SemperVideo.de

SemperVideo.de

Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      neuste älteste beste Bewertung
      Benachrichtigung
      André M.
      Zuschauer

      Blöde Frage: Wäre es möglich durch diese Methode auch Ad Blocking zu
      betreiben? (Ad-Seiten zur blockinglist hinzufügen?)

      hans öddö
      Zuschauer

      das einfügen dauert voll lange hammmmmmmmmer!!!

      Gagootron
      Zuschauer

      wie schaffe ich es das die geblocken adressen immer auf dir gleiche ip
      umgeleitet werden. z.B. xxx.xxx.xxx.xxx/infodns.html

      Sebastian Lüdiger
      Zuschauer

      Service startet bei mir nicht mehr

      Alexander Schroth
      Zuschauer

      Wie kann ich den DNS-Server auch für IPv6 einrichten? Denn wenn Schadware
      darüber eine Abfrage macht, bieten mir doch die Sicherheitsrichtlinien
      nichts, oder?

      Tim Baldric
      Zuschauer

      ok… da ich mit ausschließlich mit linux arbeite, werd ichs mal mit
      regexps und nem bashscript versuchen…

      filler Bloch
      Zuschauer

      Wer sich wundert das die suchmaschine Google.de nicht mehr geht …. das
      liegt daran das irrtümlich google.de in liste gerutscht ist … zeile zone ”
      google.de” {type master; file “/etc/bind/db.blocked”;}; entfernen…

      VideofactoryHD
      Zuschauer

      Achtung: auf der aktuellen Liste steht auch google.de.
      Es ist zwar auskommentiert, aber das Programm vom Sprecher interessiert das
      scheinbar nicht.

      Daniel Ackermann
      Zuschauer

      ich habs auch mal ausgetestet aber ich merke bind brauch ziemlich lang zum
      starten mit der liste :D kann das jemand bestätigen? :D

      Crusher92
      Zuschauer

      Danke für das Tutorial, hätte das selbst nie hinbekommen ;)

      Es gab nur ein Problem. Facebook funktionert mit der aktuellen Malware
      Domainliste (8.3.14) nicht mehr. Dies liegt daran das aus irgendeinem Grund
      die Domain “akamaihd.net” ihren Weg in diese Liste gefunden hat, da es
      anscheinend Virenprobleme gibt oder gab.
      Habe die Domain aus der Liste entfernt, den Dienst neugestartet und dann
      hat Facebook wieder funktioniert.
      (Natürlich nur auf eigene Gefahr) :)