Radikal oder realpolitisch? Wie weiter mit der Klimabewegung? Kommon:Jetzt mit Anny Reiser

Radikal oder realpolitisch? Wie weiter mit der Klimabewegung? Kommon:Jetzt mit Anny Reiser


Ein neuer Bericht von Kommon:

Wir haben uns mal wieder hingesetzt, um unsere Gedanken zur Klimabewegung zu teilen. Zwischen Realpolitik und Utopien von der Revolution versuchen wir einzuordnen, wo die aktuellen Klimaproteste grade stehen und wo sie hingehen könnten.

Welche Klimagruppen gibt es, was machen sie und wie machen sie es? Uns beschäftigen die Aktionen von Fridays for future, dem Aufstand der letzten Generation, Ende Gelände, Extinction Rebellion etc. und somit verschiedene Formen des zivilen Ungehorsams und der Protestausübung. Mit dabei ist besonders eine Frage: Wieviel Radikalität dürfen wir wagen? Gibt es zu viel Radikalität?

Unser Journalismus ist kein Selbstzweck, sondern unser Beitrag zu einer notwendigen Organisierung für eine bessere Zukunft. Für die beste Zukunft, die wir je hatten.

PAYPAL
http://paypal.me/kommonjetzt

SPENDENKONTO
Kommon
IBAN DE16 1001 7997 0668 0509 36
BIC HOLVDEB1

Wenn Ihr mehr Infos bekommen und unsere Fortschritte nicht verpassen wollt, dann unterstützt uns durch TEILEN + LIKEN + ABONNIEREN.

Holt Euch unsren Newsletter und lasst Euch diese Seite im Newsletter als erstes anzeigen.

Website: https://kommon.jetzt/
Facebook: http://bit.ly/kommonfb
Twitter: http://Twitter.com/kommonjetzt
Instagram: https://www.instagram.com/kommon.jetzt
Telegram: https://t.me/kommon_jetzt
YouTube-Kanal: http://bit.ly/kommonyt
Kontakt: info@kommon.jetzt

Quelle des Video: Kommon https://www.youtube.com/watch?v=tOiEebx-gJs


Videodauer: 00:34:04
Video-Autor-Titel: KOMMON
Video-Kanal-ID: UC7DSgzPnJO5Nb6jXv0jco0w
Veröffentlichungsdatum: 2022-05-22 15:06:53
Video-Tags: kommon,klima,Klimabewegung,anni,reiser,pedram,shahyar,fff,lützerath,letzte,generation,blockade,radikal,reform,realpolitik,grüne,umwelt


Bewertungen des Video von “Kommon” auf VideoGold.de

Komm:on ist ein demokratisch und kollektiv organisiertes Medienprojekt. Unser Journalismus ist parteiisch und aktivistisch. Wir sind politisch, selbst wenn wir über Sport oder Musik berichten und auch dann, wenn wir explizit nicht über Politik sprechen. Wir greifen Themen auf und stellen Blickwinkel vor, die unserer Meinung nach in der bisherigen Medienlandschaft fehlen.