Python-Virus trickst Kaspersky-AV aus

In diesem Video wird gezeigt, dass sich Kaspersky Internet Security recht leicht von einem Python-Virus austricksen lässt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung: http://amazon.sempervideo.de
https://flattr.com/donation/give/to/sempervideo










38 Kommentare zu “Python-Virus trickst Kaspersky-AV aus”

  1. Mich wuerde wirklich interessieren ob überhaupt ein antivirus das Ding
    erkennt oder was rauskommt wenn man den laufenden prozess beim process
    explorer über virustotal scannt.

  2. mhmm was sagt uns das ganze schickt man einen Virus in einer seltenen
    Programmiersprache oder in 2 teilen haben diese AV Porgramme keine
    möglichkeit sie zu erkennen weil ihr zweck erst dann klar ist wenn sie
    vollständig aktiviert worden sind, das heisst in den meisten fällen das das
    AV program auch schon infinziert wurde.

  3. Dabei wird gesagt, dass Kaspersky das beste AntivirenProgramm ist. :D
    Nagut, man muss jetzt leider auch differenzieren, dass es nur die Demo und
    keine vollwertige Premium Version war. Dennoch hat das Video was gezeigt.!
    :D

  4. Ich wette bei 10.000 Video wird man sie durch alles durchklicken müssen,
    weil Semper Video immer sagt “Dies wurde in ein anderen Video schon gezeigt
    alles in der Video Beschreibung ” Und das finde ich gut so ^^

  5. Erstmal Danke für das 2. Video! GDATA würde mich auch sehr interessierten.
    Damit wäre dann auch alles komplett: Amis, Russen und als Abschluss die
    Deutschen.
    Danke

  6. Man sollte aber auch dazu sagen das Kaspersky Internet Security 2014
    ziemlich verbugt ist, ich spreche da nur mal das Beispiel brennen mit Nero
    an, um vernünftig und ohne Fehler brennen zu können muß man Kaspersky
    deaktivieren. Hinzu kommen noch sehr viele andere Bugs wie man im KIS Forum
    lesen kann. Und Kaspersky hat es bisher noch nicht geschafft diese Bugs zu
    beheben da sie schon an der Version 2015 arbeiten !

    Ich z.B. habe das Problem das ich es nicht schaffe KIS dazu zu bewegen
    Programme davon abzuhalten andauernd mit dem Internet zu komunizieren, bei
    der Version 2013 funzte das noch einwandfrei.

  7. Uh da hab ich jetzt mal so viel gelernt, dass ich das gar nicht verarbeiten
    kann. Ehrlich… im Titel steht Norton AV, du zeigst aber Kaspersky und
    eine Erklärung wie und was passiert fehlt auch. Der typische
    Computerbildeffekt.

  8. Guten Morgen!
    Mal eine ernsthafte Frage.
    Es gibt bei einigen AV Programmendoch die möglichkeit der “Verbindungs
    überwachung”. Also sobald ein Programm eine Verbindung aufbauen möchte wird
    mann danach gefragt ob und wie das Programm einen Netzwerk- bzw.
    Internetzugang bekommen darf. Wie verhält sich dann der Virus sobald Python
    mitgeliefert wird und eine Verbindung zum Internet/Netzwerk aufbauen
    möchte? Anderenfalls kann es ja auch sein dass Python bereits eine
    Verbindung genehmigt bekommen hat wie würde dann ein solch AV Programm
    reagieren? Genauso wie Kaspersky und Norton? …

  9. Spätestens wenn man die Session in einen anderen Prozess migrieren wollte,
    würde Kaspersky’s HIDS anspringen.
    Das ist nämlich das Ding was die AV-Software gut macht.
    Eigentlich bräuchte man in einem AV keinen Scanner solange ein HIDS läuft.

    +SemperVideo
    Macht doch mal darüber ein Informationsvideo. (über HIDS)

Schreibe einen Kommentar