PSYT013: Thema: Zeitsprünge (Diskussion vom 22.10.2013)

Das Universum mochte offenbar nicht, dass sich wir drei Psychologen uns mit dem Thema Zeit beschäftigt haben: die Live-Sendung war geplagt von technischen Problemen. Von diesen hat Alexander im Schnitt das Schlimmste bereinigt, und nun zeugen vor allem noch Piepser von den Stellen, an denen wir wieder neu angesetzt haben. Den einen oder anderen Gedankensprung bzw. Deja-vu-Erlebnisse bitten wir zu entschuldigen.

Den Einstieg machten wir diesmal mit dem Thema MPU, also der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung im Hinblick auf die individuelle Fahreignung, im Volksmund auch als “Idiotentest” bekannt. Wann muss man sich ihr unterziehen, welche Märchen gibt es darüber, wie läuft sie wirklich ab, und wie kann man sich darauf vorbereiten – all das erläuterte Sebastian, der seit vielen Jahren Unterstützung zur Vorbereitung auf die MPU anbietet.

Unser Hauptthema Zeit ist gefundenes Fressen für Psychologen, und vieles davon begleitet uns bereit seit dem Studium: Wie konstruiert unser Gehirn so etwas wie Gleichzeitigkeit? Wie unterscheidet sich die subjektive Zeitwahrnehmung? Wann verläuft Zeit scheinbar langsam oder schnell, und warum verändert sich unsere Zeitwahrnehmung mit zunehmenden Alter? Und was hat das alles mit Erinnerung zu tun?

Wir spekulieren darüber, wie sich die Zeitwahrnehmung und das Konzept von Zukunft im Laufe der Jahrhunderte wohl verändert hat. Wir diskutieren, warum Chronobiologie Wissenschaft ist und Biorythmen nicht. Wir entdecken, dass wir alle drei chronotypisch leichte Frühaufsteher sind. Wir verdammen die psychologischen Auswirkungen von Schichtarbeit. Wir besprechen den Sinn von Zeitzonen und den Unsinn der bevorstehenden Winterzeitumstellung – insbesondere im Hinblick auf eBay und Milchkühe.

Und bevor wir ganz dem streamtechnisch induzierten Wahnsinn anheim fallen, klären wir noch ganz kurz die Sache mit den scheinbar stehenbleibenden Sekundenzeigern auf.

PSYT013: Thema: Zeitsprünge (Diskussion vom 22.10.2013):
PSYT013, Thema, Zeitspruenge, Diskussion, 2013

PsychoTalk.de

PsychoTalk.de

Die feste Besetzung des Psychotalks sind drei Diplom-Psychologen – nicht Psychotherapeuten! – mit unterschiedlichsten Arbeitsfeldern. Die drei Herren auf der Couch sind… Alexander ‘Hoaxmaster’ Waschkau (@AlexHoaxmaster), Sebastian Bartoschek (@Illuminatus23) und Sven Rudloff (@svenrudloff).



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz