Psychologie und Gerechtigkeit (Teil 2): Schönheits-Operationen für Verbrecher?

In vielen Darstellungen ist die Göttin der Gerechtigkeit (Justitia) mit einer Augenbinde dargestellt.
Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass vor dem Gesetz alle Menschen gleich sind – unabhängig von ihrer Stellung oder ihrem Aussehen.

In der Realität werden gut aussehende Menschen leider bevorzugt. Könnten auch Verbrecher davon profitieren? Z.B. indem sie sich einer Schönheits-OP unterziehen? Vielleicht führt dies sogar zu niedrigeren Rückfallquoten…?

www.psychologie-lernen.de

Autor: Dipl. Psych. Eskil Burck

Psychologie der Schule

Psychologie der Schule

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft (“Knowing-Doing-Gap”) zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz