Psychologie: Intelligenztraining für sozial benachteiligte Kinder

Für Fragen und Feedback: www.psychologiederschule.de
Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Intelligenz von Kindern mit dem sozioökonomischen Status ihrer Eltern korreliert.
Kein Wunder: Gut situierte Eltern haben die finanziellen Mittel nötigenfalls frühzeitig zu intervenieren (Lernmaterialien, Nachhilfe, Privatschulen, etc.).
Dagegen bleiben Kindern aus ärmeren Verhältnissen viele Bildungsgelegenheiten verwehrt, weshalb sie ihr Potential nicht ausschöpfen können.
In einer bemerkenswerten Studie gingen Allyson Mackey et al. (2012) der Frage nach, ob sich mit einem spielerischen Training zum Schlussfolgernden Denken die Intelligenz von sozial benachteiligten Kindern steigern lässt.

Das Buch: http://psychologie-lernen.de/?page_id=12338

Psychologie der Schule

Psychologie der Schule

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft ("Knowing-Doing-Gap") zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz