Proteste bei Bilderberg Konferenz in Athen

Ein Polizeioffizier sagte der Associated Press, das Gebiet des Astir Palace Hotel in Vouliagmeni wurde durch hunderte Polizisten, Marine-Spezialeinheiten und der Küstenwache mit Schnellbooten beschützt und der Luftraum durch zwei F-16 Abfangjäger bewacht. Er sprach unter der Bedingung der Anonymität, in Einhaltung der Regeln für sein Department.

Die Nachrichtenagentur AP berichtet, ein Demonstrant wäre verhaftet worden … das ist falsch, es war ein “Kollege” von ihnen. Hier das Video, welches die Demo und die Verhaftung von Richard Toiben zeig: Proteste bei Bilderberg Konferenz in Athen. Quelle: AllesSchallundRauch

Proteste bei Bilderberg Konferenz in Athen
Video-Bewertung
VideoGold.de
VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • 3 Comments on “Proteste bei Bilderberg Konferenz in Athen”

    1. @lisapower!;-) Danke für die E Mail Adressen ! Werde dann auch mal dort anklopfen und schauen ,ob die Damen und Herren in der Zwischenzeit aufgewacht sind ;-) Trauerspiel !

    2. Die Medien sind alle geimpft und die Reaktionen bzw.üppigen Rückantworten dürften Antwort genug sein ,wer im Lande die Fäden zieht! Nicht nur ,dass man selbst versucht die Informationen an andere weiterzugeben,nun erledigen auch noch die Bürger die Arbeit der Medien ,die bei so vielen unangenehmen Fragen einfach keine Antworten geben können.Wer schweigt klagt sich an! Im übrigen dürften sich die Zuschriften und Anfragen diesbezüglich mehr als gehäuft haben,aber niemand scheint seinen hohen Stuhl gegen die Wahrheit eintauschen zu wollen!

    3. Da die Medien nichts darüber berichten, wie jedes Jahr das der Fall ist, habe ich mal ein paar TV Stationen kontaktiert und die Geschichte der Kriminellen Bande berichtet, dies sind die antworten die ich erhalten habe, Mann muss auch sagen das von ca 12 Sendern nur 2 eine Antwort gaben. ZDF & RTL:

      Sehr geehrte Frau Power,

      vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

      Ihre kritischen Anmerkungen zur Themenauswahl unserer aktuellen Berichterstattung haben wir den zuständigen Stellen in unserem Haus bereits zur Kenntnis gebracht. Dort werden sie in der internen Auseinandersetzung mit unserem Programmangebot bzw. im Rahmen der Nachbesprechungen zu den Sendungen zusammen mit anderen Zuschauerreaktionen berücksichtigt.

      Wir danken Ihnen für Ihre kritische Rückmeldung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dietmar Gaumann
      ZDF, Zuschauerredaktion

      Hallo Frau Power,

      vielen Dank für Ihre E-Mail.

      Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Geschichte ein Thema für einen TV-Bericht ist, schreiben Sie bitte eine E-Mail an eine unserer Redaktionen. Beschreiben Sie den Sachverhalt kurz und prägnant. Bitte geben Sie dabei Ihre Adresse und Telefonnummer an. Unsere Redaktionen melden sich gegebenenfalls bei Ihnen:

      Punkt12@rtl.de
      extra@rtl.de
      explosiv@rtl.de
      news@rtl.de
      zuschauerredaktion@rtl.de (unsere Regionalredaktionen)

      Bitte bedenken Sie jedoch, dass RTL jeden Tag Hunderte von Themenvorschlägen erhält und nur solche Themen berücksichtigen kann, die von überregionalen Interesse sind. Daher ist es oft ratsam, Ihr Thema auch der in Ihrer Region heimischen Lokalzeitung oder dem lokalen Anzeigenblatt vorzuschlagen bzw. sich an Hörfunksender aus Ihrer Gegend zu wenden.

      Mit freundlichen Grüßen aus Köln

      Brigitte Schmidt
      Redakteurin
      Zuschauerservice

      RTL Television GmbH
      D- 50570 Köln
      Homepage: http://www.rtl.de/zuschauerservice

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.