Prostitution als Job: Ich bekomme Geld für Sex | Darf ich für Sex bezahlen? Folge 2/7

Prostitution als Job: Ich bekomme Geld für Sex | Darf ich für Sex bezahlen? Folge 2/7

Prostitution, Sex, Freier! Als Prostituierte verdient Orinta ihr Geld mit Sex – freiwillig. Täglich trifft sie sich mit mehreren Freiern in einer speziell dafür angemieteten Wohnung. Doch wie läuft Prostitution in Deutschland ab?

Orinta verdient ihr Geld mit Prostitution in Deutschland. Nicht in einem Bordell auf der Reeperbahn – der berühmten Straße in Hamburg. Sondern in einer extra dafür angemieteten Wohnung. Doch wie geht es ihr damit? Wie wirkt sich ihre Sexarbeit auf ihr privates Sexleben aus? Und warum entscheiden sich ihre Freier für die Prostitution?

Für die Frage „Darf ich für Sex bezahlen“ treffe ich die Prostituierte am Arbeitsplatz und stellt alle Fragen, die mich zum Thema Prostitution in Deutschland interessieren.

Diesen Monat stelle ich mir die Frage: Darf ich für Sex bezahlen? In der Doku über Prostitution treffe ich Orinta. Orinta entscheidet sich mittlerweile selbstbestimmt für die Arbeit als Prostituierte. Der Weg dorthin war alles andere als leicht. Denn zu Beginn arbeitete Orinta für einen Zuhälter, in den sie verliebt war. Sie wollte ihm besonders imponieren und ließ alles mit sich machen. Täglich schlief sie mit mehreren Freiern – manchmal mit mehr als zehn – und ekelte sich schlussendlich vor sich selbst.

Obwohl die damalige Erfahrung als Prostituierte tiefe Narben hinterließ, ist Prostitution für sie heute ein legaler Job und sie entscheidet selbst, wer zu ihr ins Bett darf. Genau das ist ihr wichtig! Aber wie wirkt sich die Prostitution auf ihr Sexleben tatsächlich aus – auch auf ihr privates? Und warum entscheiden sich ihre Freier für die Prostitution? In meiner Doku-Reihe über Sexarbeit erfahrt ihr es!

Folge 2 der Frage „Darf ich für Sex bezahlen?“

Die anderen Folgen zum Thema Sex und Geld:

Folge 1: „Sugardaddy und Sugarbabes: Nebenjob Sex“
► http://bit.ly/2ETcQxc

Ihr möchtest mehr über Orinta und ihr Leben als Sexarbeiterin erfahren? Hier geht es zu ihrem Channel „Orinta Orientierung“:
► http://bit.ly/2F5dELH

Das ist Die Frage:

Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese Fragen, Woche für Woche, für euch. Ich gebe mich nicht mit einfachen Antworten zufrieden – ich probiere lieber aus, bohre nach und gehe dahin, wo’s auch mal unangenehm wird. Ich frage keine Experten, ich bin vor allem dabei: in der Psychiatrie, auf der Fetisch-Party, im Rettungshubschrauber. Jeden Freitag, 16:00 Uhr gibt’s eine neue Folge.

► Folgt mir auch auf Facebook: https://www.facebook.com/DieFrage/

Vergangene Fragen: Wie ist es trans* zu sein?
► http://bit.ly/2A6F9pf

Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben?
► http://bit.ly/2x5N6Wt

Haben wir ein Problem mit dem Islam?
► http://bit.ly/2yAlMj6
────────────────────────
Die Frage ist ein Programm von #funk. Schaut mal rein:
YouTube: https://youtube.com/funkofficialfunk
Web-App: https://go.funk.netFacebook: https://facebook.com/funk

Impressum: http://go.funk.net/impressumfunk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).

Die Frage
Die Frage
Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Ich suche Antworten auf diese und viele weitere Fragen, Woche für Woche, für euch. Funk