Pro-NRW protestiert gegen Moscheen und Islamisierung: Rednerin droht Anzeige wegen Volksverhetzung

FavoriteLoading Video merken
Pro-NRW protestiert gegen Moscheen und Islamisierung: Rednerin droht Anzeige wegen Volksverhetzung

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Rund 300 Demonstranten der rechtsextremen Bewegung Pro-NRW haben sich gestern unter dem Motto „Freiheit statt Islam“ am Breslauer Platz in Köln zusammengefunden, um gegen die angebliche Islamisierung Europas, gegen Moscheen und Flüchtlinge zu protestieren. Einer Rednerin von Pro-NRW droht Medienberichten zu Folge wegen volksverhetzender Aussagen eine Anzeige. Die Protestteilnehmer trugen neben Deutschlandfahnen und Schildern mit durchgestrichenen Moscheen auch Mohammed-Karikaturen mit sich. Zeitgleich fand auch eine Gegenprotestveranstaltung statt, die deutlich mehr Leute mobilisieren konnte. Unter ihnen waren einige, die versuchten die Polizeiabsperrung zu durchbrechen und die Veranstaltung von Pro-NRW zu stören. Es kam zu mehreren Verhaftungen.

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.