Podium: Grenzenlos. Migration in einer begrenzten Welt

Diskutanten:

Saskia Sassen (Columbia University, New York)
Carlos Marentes (La Via Campesina, Mexiko)
Hannes Stegemann (Caritas International)
Jacqui Zalcberg (Office of the UN High Commissioner for Human Rights)

Veranstaltung: “Grenzenlos? Migration in einer begrenzten Welt”
Ort: Berlin
Datum: 2. September 2013
Veranstalter: Brot für die Welt, Justitia et Pax, Caritas International, Medico International, Südwind

Das Zusammenwirken von Migration und Entwicklung ist eine Herausforderung für die Demokratie. Die weltweiten Flucht- und Migrationsbewegungen sind eine Reaktion auf eine Globalisierung, die an den Ressourcen und Märkten des Südens, nicht aber an seiner Bevölkerung interessiert ist.

Im Zeitalter der Globalisierung beobachten wir restriktivere Grenzziehungen und Abschottung territorialer und politischer Räume gegen Migrantinnen und Migranten. Während Waren und Kapital unbegrenzt zirkulieren, wird menschliche Mobilität bewusst eingeschränkt. Grenzkontrollen, Richtlinien, Gesetze und Verordnungen formalisieren und beschränken Freizügigkeit, verhindern Migration und schaffen damit unterschiedliche Rechtsstandards für Bevölkerungsgruppen innerhalb von Staaten.

Weitere Informationen:

http://www.brot-fuer-die-welt.de
http://www.saskiasassen.com/
http://www.caritas-international.de/
http://www.viacampesina.org

Informationen zu uns:

http://www.ecapio.org
follow us: https://www.facebook.com/EcapioVideos

Ecapio.org

Ecapio.org

Wir filmen Vorträge zu den Themen "Bedürfnisorientiertes Wirtschaften", "Ökologische Nachhaltigkeit" und "Globale Gerechtigkeit. Falls Sie Veranstaltungen zu diesen Themen durchführen und Interesse haben diese aufzuzeichnen, kontaktieren Sie uns info[at]ecapio.org | Viel Freude beim Schauen, Lernen und Diskutieren!



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz