Platon: Der Staat – achtes Buch 558 – 569 Die Demokratie wird zur Tyrannei

FavoriteLoading Video merken
Platon: Der Staat – achtes Buch 558 – 569 Die Demokratie wird zur Tyrannei

Gemäß platonischer Dialektik kann nur aus der Demokratie, die Tyrannei entstehen und der Demokratie geht die Oligarchie voraus.

Das alles benutzt er aber nur, um seine adlige Dynastie des geistigen Adels einzuführen, den er aus dem Volk mit Erziehung züchten will.

Platon bezieht sich auf Hesiod – Tage und Werke und Theogonie – Platon will das von Hesiod “goldene hinfällige Geschlecht” mit seinem Geist und Verständnis von Staat züchten, das Kronos schuf. Den Vatergott von Zeus. Zeus selber stellt er als Vatermörder und Oligarchen dar, der zum Tyrannen wird.

Hörbuch Sokrates Platon “Der Staat” – Demokratie Timokratie Tyrannei Oligarchie

Platon: Der Staat – achtes Buch 558 – 569 Die Demokratie wird zur Tyrannei
Video-Bewertung
Politik Profiler
Ich bin nur ein Mensch, der sich bemüht alles frei von Religionen, Ideologien, Weltanschauungslehren, festgeschriebenen Werten und parteilichen Grundeinstellungen zu sehen. Sie verfälschen die Wahrnehmung der Realität. Ich werde keiner Schablone entsprechen, egal welche man für mich bereithält.