Phoenix Talkrunde mit Prof. Dr. Schachtschneider

Phoenix – Talkrunde mit Gaby Dietzen vom 01.07.08.

Zu Gast:

– Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim
– Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider
– Prof. Dr. Wichard Woyke
– Gunther Kriechbaum

Thema: „Ist Europa noch zu Retten“?

Im Zentrum der Runde sitzt selbstverständlich die Moderatorin Gaby Dietzen, und um sie herum ein Bild treffend zum Spruch:“Halte deine Freunde nahe bei dir aber deine Feinde noch näher“.
Zur rechten Prof. Arnim zur linken Prof. Schachtschneider, in der Peripherie Prof. Woyke und Herr Kriechbaum.
Aber sehen sie selber wie das TV mal wieder altbekannte Taktiken und Wörter, anwendet und gebraucht um die Meinung der Masse zu lenken.




Ein Kommentar zu “Phoenix Talkrunde mit Prof. Dr. Schachtschneider”

  1. Da kritisieren die Herren Professoren, dass man die Wahl der Europaabgeordneten nicht allein den Parteien überlassen soll, aber genau das wird ja auch bei der Bundestagswahl gemacht. Wieso also die EU für etwas kritisieren, was man nicht mal in Deutschland fertig bringt? Wer bei der CSU bei der Bundestagswahl auf Listenplatz 1 steht wird genauso sicher ins Parlament gewählt wie der Herr Ingo Friedrich der im Video als Beispiel für die „schlimme“ Europawahl genannt wird.

  2. Ich bin sehr froh das es Seiten wie eure gibt, und ich hoffe es werden noch sehr viel mehr. Ich habe mir grad vorher den Vortrag von Prof. Dr. Schachtschneider in Österreich angesehen, und ich finde es krass, was die mit uns machen, über unsere Köpfe hinweg entscheiden, und wie Menschen wie er ins lächerliche gezogen werden in solchen Talk Shows. Die tun grad so, als ob er maßlos übertreiben würde, und sich nicht so anstellen solle, die Eu verfassung ist doch gar nicht so schlimm, wie er das darstellt. unglaublich. Das ist zumindest der Eindruck den ich hab. aber das wird ja mit sämtlichen Menschen getan im Moment, die wie z.B. Alex Jones kritisches und konträres zu den Massenmedien zu sagen haben.
    Ich werde mich auf jeden Fall weiterhin selbst informieren, auf Seiten wie eurer und nichts mehr glauben, was von Mainstreammedien propagiert wird, denn selbst wenn nicht alles der Wahrheit entsprechen sollte, so ist es mit großer Wahrscheinlichkeit noch sehr viel näher dran, als das was man im Fernsehen zu sehen bekommt, das ist doch alles nur noch Show, zu Verblödung und Ablenkung der Leute.
    Danke für eure Beiträge :-)
    Manja

Schreibe einen Kommentar