Pazifik – Wunder der Tierwelt | Doku HD | ARTE

Favorit
Pazifik – Wunder der Tierwelt | Doku HD | ARTE


Ein neues Video als Dokumentation von ARTE Deutschland:

Der Pazifische Ozean bedeckt ein Drittel der Erde. Die neuseeländische Miniserie erkundet die außergewöhnliche Artenvielfalt der südpazifischen Inselgruppen Indonesien, Neuseeland, Galapagos und Neukaledonien.
Seit mindestens einer halben Milliarde Jahren entwickelt sich der Kampf zwischen Raub- und Beutetieren stetig weiter. Jäger und auch Gejagte perfektionieren ihr Verhalten.

Heringe schützen sich durch Schwarmbildung. Das funktioniert so lange, bis sie auf einen Buckelwal treffen: Der Meeressäuger filtert bis zu 56.000 Liter Wasser mit einem einzigen Schluck. Eine Buckelwalschule kann einen kompletten Heringsschwarm vertilgen, wenn die Wale zusammenarbeiten und die Fische in einem Netz aus Luftblasen einschließen.
Zwergseepferdchen, Blattfische und Grasnadeln tarnen sich, um Fressfeinden zu entgehen. Anglerfische hingegen tarnen sich für die Jagd: Sie nehmen die Gestalt von Seescheiden, Seeigeln oder Korallen an und warten starr, bis sich ein argloses Beutetier nähert, um es in einem Sekundenbruchteil einzusaugen. Große Haie, wie der Tigerhai und der Weiße Hai, haben wenig zu befürchten. Ihre beste Verteidigung ist der Angriff. Selbst große Meeressäuger und Vögel stehen auf ihrem Speiseplan. Allerdings sind nicht alle Haie Raubtiere: Der riesige Walhai etwa filtert seine Nahrung aus dem Wasser.
Junge Walhaie versammeln sich jedes Jahr vor der mexikanischen Küste, um dort gemeinsam auf Planktonjagd zu gehen. Meeresreptilien wie Seeschlangen und Krokodile kommen mehrere Monate ohne Nahrung und Wasser aus. In dieser Zeit lassen sie sich auf der Suche nach neuen Territorien von Strömungen durch den Ozean treiben.
Der effizienteste Räuber der Meere ist auch einer der ältesten: Die Nomura-Qualle gehört zu den größten Vertreterinnen der Nesseltiere, zu welchen auch die Korallen und Seeanemonen zählen. Seit einer halben Milliarde Jahren schwimmen die bis zu zwei Meter großen und 220 Kilogramm schweren Quallen unaufhörlich durch die Weltmeere. Da ihre Anzahl stetig zunimmt, gelten sie mittlerweile als invasive Art.

Dokumentation von Lorne Townend (Neuseeland/USA 2021, 44 Min)

#pazifik #tierwelt #doku
Video auf YouTube verfügbar bis 05/11/2022
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/

Quelle des Video von „ARTE Dokumentation“: https://www.youtube.com/watch?v=lH_K-Jhwnpc


Videodauer: 00:43:03
Video-Autor-Titel: ARTEde
Video-Kanal-ID: UCLLibJTCy3sXjHLVaDimnpQ
Veröffentlichungsdatum: 2022-09-18 12:00:23
Video-Tags: pazifik,ozean,der pazifische ozean,tierwelt,tiere,artenvielfalt,doku pazifik,tier doku,raubtier,beute,beutetier,kampf,buckelwal,säugetiere,meersäuger,wasser,schwarm,fischschwarm,fischschwarm im meer,fische,netze,angler,korallen,hai,weiße hai,vögel,angriff,meeresreptilien,krokodile,meer,meereslebewesen,ozean doku,dokumentation deustch,arte doku,arte doku deutsch,tierdoku arte,meer doku,meereslebewesen doku,Pazifik – Wunder der Tierwelt,arte reportage


Bewertungen des Video von „ARTE Dokumentation“ auf VideoGold.de