Patagonien: Mysteriöses Massensterben – Über 330 tote Wale angespült

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Mindestens 337 Seiwale sind an die Ufer des chilenischen Patagonien gespült worden. Wissenschaftler untersuchen die verstorbenen Säugetiere, um die Ursache des Todes zu ermitteln. Ersten Ergebnissen zu Folge wurden sie nicht verwundet; auch meschliches Einwirken wird ausgeschlossen. Führende Wissenschaftler spekulieren darüber, dass ein Virus oder schädliche Algen für das Massensterben verantwortlich sein könnten, welches eines der größten in der Geschichtsschreibung darstellt.

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz