Orkan Xaver trifft auf Hamburg: Sturmflut 05.12.2013, (utopieTV-doku-video)



Orkan Xaver trifft auf Hamburg Sturmflut 05.12.2013
Hamburg
05.+06.12.2013
(utopieTV-doku-video)
___________________

Bilder vom Hamburger Hafen:
Övelgönne
Fischmarkt
Landungsbrücken
Hafen City

06.12.2013, 6.14 Uhr: Der Scheitel ist erreicht – mit einem Wasserstand von 6,09 Metern! Zum Vergleich: Beim Jahrhunderthochwasser im Jahr 1962 war es ein halber Meter weniger.

Wie stark war der Stum?
"Xaver" war nicht so heftig wie der Orkan "Christian" Ende Oktober, aber er erreichte ebenfalls extreme Windstärken, dauerte außergewöhnlich lange und betraf ein besonders großes Gebiet.
"…stark ausgeprägte Sturmflut, da der kräftige Nordorkan das Wasser gegen die Küsten drückte. Zudem war am Dienstag Neumond und somit standen Sonne, Mond und Erde noch nahezu in einer Linie, wodurch die Flut durch die Gezeitenkräfte
höher ausfällt (Springflut oder Springtide).

Der Meeresspiegel der Nordsee ist im vergangenen Jahrhundert um 20 Zentimeter gestiegen. Die Klimaerwärmung drohe das Wasser künftig noch schneller anschwellen zu lassen, konstatiert der Uno-Klimarat in seinem neuen Bericht – damit steigt auch das Hochwasserrisiko an der Küste.

Warum war diese Sturmflut die schwerste seit Jahren?

Die aktuelle Sturmflut war eine besonders hohe, wie sie an der Nordsee nur alle paar Jahre auftritt. An manchen Orte wurden historische Wasserstände gemessen: Hamburg erlebte die zweithöchste Flut seit Beginn der Aufzeichnungen, sie übertraf den Wasserstand der Katastrophenflut von 1962 um fast einen halben Meter. Besonders die Kanalisierung der Elbe lässt die Fluten höher auflaufen.

http://www.spiegel.de/panorama/sturm-und-sturmflut-fragen-und-antworten-zu-orkan-xaver-a-937583.html

Wie lässt sich XAVER einordnen?
XAVER ist in Deutschland nach Orkan CHRISTIAN der zweite starke Orkan
für diese Saison. Die Windgeschwindigkeiten waren in ihrer Intensität
nicht so hoch wie bei Herbstorkan CHRISTIAN. Dennoch war dieses Mal
eine größere Fläche vom Sturmfeld betroffen und er dauerte auch
länger an. XAVER lässt sich als recht kräftiger Orkan einordnen,
dessen Intensität sich in Deutschland aber nicht mit den großen
Stürmen des vergangenen Jahrhunderts, wie zum Beispiel LOTHAR
(Weihnachten 1999) vergleichen lässt. So waren auch Orkane im letzten
Jahrzehnt wie zum Beispiel EMMA Ende Februar 2008 und KYRILL im
Januar 2007 weitaus stärker.
Dipl.-Met. Christian Herold
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

http://www.dwd.de/

___________________
see you…

utopieTV
independent-media
entsteht in Hamburg für Hamburg
www.utopietv.de
info@utopietv.de
utopieTV auf Facebook:
http://www.facebook.com/utopietv

Utopie TV

Utopie TV

Utopien werden als Zukunftsmusik verstanden - doch sie waren nie etwas anderes als Anleitungen für die Gegenwart, ein optimistischer Vergleich des Status quo mit dem, was machbar und wünschenswert wäre. Die wichtigste Nachricht der Aufklärung ist immer noch: selber denken.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz