Olympia 2022: Wie Pandemie und Polizei die Medien behindern | ZAPP | NDR

Favorit
Olympia 2022: Wie Pandemie und Polizei die Medien behindern | ZAPP | NDR

Menschen in Schutzanzügen, meterhohe Zäune und volle Überwachung: Wer an den den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 teilnehmen will, muss in Chinas sogenannte „Olympia Blase“. Das gilt auch für Journalistinnen und Journalisten. Und für sie gibt es noch weitere Risiken. China liegt in der Rangliste der Pressefreiheit auf dem viertletzten Platz – nur knapp vor Nordkorea. Mindestens 128 Medienschaffende sollen in chinesischen Gefängnissen sitzen. Auch deshalb werden nur wenige Reporterinnen und Reporter vor Ort sein. Was passiert dort in China? Und was bedeutet das für die Olympia-Berichterstattung?

00:00 Olympia 2022 in Peking
00:53 Snowboard-Profi über Beijing 2022
02:32 Kritik an China
03:11 Journalistin: „Wir werden oft verfolgt“
04:59 Warum geht Reporter Risiken ein?
06:55 Interview mit ARD-Sportchef
07:38 Fragen an das IOC
08:26 Zu Besuch bei der Sportschau
10:10 Wird sich in China etwas ändern?
10:55 Olympia und der Ruf nach Boykott
12:14 Fazit

https://www.ndr.de/zapp