“Ohne Syriza wären die Faschisten gekommen”

Weltnetz.tv-Gespräch mit Wolfgang Gehrcke, dem außenpolitischen Sprecher der Partei Die Linke im Deutschen Bundestag, über die Wahl von Syriza in Griechenland.
Der linke Außenpolitiker Gehrcke lehnt die Koalition zwischen Syriza und der rechtsgerichteten Partei ANEL nicht per se ab. Zum einen müsse man sehen, ob diese Gruppierung Syriza nach rechts zieht, der ob Syriza die ANEL nach links zieht, so Gehrcke. Außerdem sei die Unterstützung von ANEL für Syriza nicht neu: “Die haben schon in der Vergangenheit Anträge von Syriza unterstützt.”
Vor allem aber warnte der Abgeordnete der LInkspartei vor theoretischen Debatten. Wenn die linksgerichtete Syriza die Regierung unter Verweis auf mutmaßlich fehlende Koalitionsoptionen nicht übernommen hätte, “dann wären die Faschisten gekommen”, ist sich Gehrcke sicher.

Weltnetz TV

Weltnetz TV

Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.TV schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Weltnetz.TV dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz