Oh, wie schön ist Dänemark oder: Deutsche am Rande des Maßnahmenzusammenbruchs

Oh, wie schön ist Dänemark oder: Deutsche am Rande des Maßnahmenzusammenbruchs

In diesem Podcast berichtet Jens Berger (NachDenkSeiten) von seinem Urlaub in Dänemark. Wir sprechen zudem darüber, wie die Krise unsere Freundschaft auf zuweilen harte Proben gestellt hat.

Außerdem werfen wir einen nüchternen (ernüchterten) Blick auf die Datenlage und wagen einen Ausblick betreffend der gesellschaftlichen Auswirkungen durch Corona, vor allem aber: durch die Corona-Politik.

00:10 Die misslungene Begrüßung
01:10 Herausforderungen für die Freundschaft
03:40 Oh, wie schön ist Dänemark!
06:00 Angst und Phobien: Masken nach der Krise?
09:00 Deutsche Touristen in Dänemark
11:30 Erzählung aus einer anderen Welt
14:30 Dänemark: Freiheit wegen der hohen Impfquote?
22:00 Die Beziehung zwischen Bevölkerung und Staat
28:25 Werben fürs Impfen
30:20 Kollektivismus versus Vereinzelung in Deutschland
33:50 #allesaufdentisch als pluralistisches Projekt
36:06 Deutschlands fehlgeleitete Wissenschaftler
39:00 Aufruf: Wer kennt sich mit der dänischen Medienlandschaft aus?
40:20 Die nüchterne Betrachtung der Lage
01:03:00 Risiko Geimpfte!
01:03:30 Prognosen über die Zukunft (Digitalisierung, Transhumanismus, Tech-Konzerne)

Kanalmitglied werden und exklusive Vorteile erhalten:
httpv://www.youtube.com/watch?v=channel/UC07obEUk41ln4UeamTSwFGQ/join

Neulandrebellen.de
"Wir NeulandRebellen können Journalismus nicht neu erfinden, haben weder Korrespondenten noch Insider. Was wir aber können: Die Narrative, die man uns medial serviert, gegen den Strich bürsten – und der Deutungshoheit dieser Märchen ans Bein pinkeln. In diesem Sinne: Wir lassen es laufen."