Occupy Wallstreet: Occupy-Camp Hamburg | Bibbern gegen unfaire Banken

Zehn Zelte, ein Gaskocher, ein Dutzend Camper: Der Hamburger Ableger der Occupy-Bewegung ist leicht zu übersehen. Seit einigen Tagen harren die Aktivisten vor der HSH-Nordbank in der Innenstadt aus. Trotz Eiseskälte wollen sie weiter gegen die Übermacht der Banken protestieren.

Die Besetzer auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz wurden in der Nacht vom 16./17.10.11 kurz nach Mitternacht von der Polizei besucht und erstmal geduldet. Es handelte sich ja offensichtlich um eine spontane Aktion Einzelner nach der Demonstration und es hatte keinen Aufruf irgendeiner Organisation dazu gegeben.

Die Gespräche mit den Beamten verliefen sehr freundlich. Den Meldungen der Camper zufolge wünschten die Polizisten vor Ort sogar viel Glück und freuten sich über die nächtliche Präsenz aufgrund mehrerer Einbrüche in der Gegend. Seit heute vormittag ist der Platz als Versammlungsort bis einschließlich 10.11.11 genehmigt.

Um 14:00 Uhr erreichte uns die Meldung, dass nun auch vom zuständigen Bezirksamt die erstmal notwendigen Sondernutzungsgenehmigungen erteilt wurden: 7 Zelte, 2 Pavillions, außerdem Grill und Gaskocher. Also ist jetzt praktisch alles erlaubt, was gestern ohnehin schon da war und dazu die Pavillions.

Die Camper vermelden außerdem, dass sie heute bereits bestens von Passanten und den umliegenden Geschäften mit Essen und Getränken versorgt werden. Der Aufruf der Aktivisten: “Kommt zahlreich und engagiert Euch mit uns!”

Auf dem Rathausmarkt in Hamburg haben sich zwischen 14:00 und 17.00 Uhr nach Angaben der veranstalter ca 5000 Menschen zusammengefunden, um ihrer Kritik Ausdruck und Stimme zu geben. Am offenen Microfon sprachen viele Redner/-inen zu aktuellen Fragen krisenhafter Entwicklungen.

Wir zeigen uns solidarisch mit den weltweiten ‘Occupy’ Bewegungen. Die herrschenden Mächte arbeiten zum Vorteil einiger Weniger und sie ignorieren den Willen der überwiegenden Mehrheit. Diese untragbare Situation muss ein Ende haben.

Vereinigt in einer Stimme werden wir den Politikern, und der Finanzelite, denen sie dienen, sagen, dass es an uns, den Bürgern, ist, über unsere Zukunft zu entscheiden. Wir sind keine Waren in den Händen der Politiker und Banker!

Wir sind Menschen wie DU und ich.
Wir sind Mütter und Väter.
Wir sind Akademiker und Menschen ohne Bildungsabschluss.
Wir sind Wissenschaftler, Politiker, Studenten, Schüler und Hausfrauen.
Wir sind arm oder wohlhabend … und einige von uns sind sogar reich.
Wir sind Angestellte, Arbeiter, Selbständige, Arbeitslose oder Arbeitgeber.
Wir sind Deutsche oder aus einem anderen Land.
Wir sind Christen, Moslems, Buddhisten, Philosophen und Atheisten.
Wir sind heterosexuell, bisexuell, homosexuell …
Wir sind Intellektuelle, Künstler, Musiker, Freaks und Normalos.
Wir sind die 99%.

see you…

UtopieTV – Indepentent-Media entsteht in Hamburg für Hamburg: www.utopietv.de
UtopieTV – Indepentent-Media auf Facebook: http://www.facebook.com/utopieTV

15.10.2011, 14:00 Uhr, Rathausmarkt Demonstration / http://occupytogether.org/
Occupy H(S)H Camp 17.10.2011 Hamburg: http://de-de.facebook.com/OccupyHamburg
Occupy Hamburg Webseite und Blog: https://occupyhamburg.wordpress.com/Hamburg

Occupy Wallstreet: Occupy-Camp Hamburg | Bibbern gegen unfaire Banken
Occupy Wallstreet: Camp in Hamburg | Bibbern gegen unfaire Banken

Utopie TV

Utopie TV

Utopien werden als Zukunftsmusik verstanden – doch sie waren nie etwas anderes als Anleitungen für die Gegenwart, ein optimistischer Vergleich des Status quo mit dem, was machbar und wünschenswert wäre. Die wichtigste Nachricht der Aufklärung ist immer noch: selber denken.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz