Nutzerfragen: Rechtsschutzversicherung, YouTube-Downloader | Rechtsanwalt Christian Solmecke

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de
___________________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfrage: http://youtu.be/PquUamnrCYc
Sind Youtube-Downloader oder Converter legal? http://youtu.be/nf-Y14Eoq-w
Eine Rechtsschutzversicherung hilft auch in Bußgeldangelegenheiten: http://youtu.be/8IzGsFM5ch0
___________________________________

Nutzerfrage von Alexey Newton ‏@AlexeyNewton:
@solmecke #FragWBS Was ist und wie funktioniert eine Rechtsschutzversicherung?

Nutzerfragen von Kevin ‏@Antares268:
@solmecke Ich beziehe mich auf Ihr Video zusammen mit Mirko Drotschmann zum Thema Downloads von YouTube. In diesem Zusammenhang sind Ihre Einschätzungen schon interessant, mir allerdings in vier Punkten ganz konkret noch zu unklar bzw. ungenau:

1. Warum findet §53 Abs. 5 Urheberrechtsgesetz bei YouTube keine Anwendung, wonach die Privatkopie nicht bei Datenbankwerken gilt, wenn ihre gespeicherten Daten einzeln mithilfe elektronischer Mittel zugänglich sind? YouTube ist ja streng genommen eine öffentliche Datenbank voller Videos, die ich mit meinem Webbrowser ganz leicht ansurfen kann.

2. YouTube ist als Quelle nicht offensichtlich illegal, ist aber als Anbieter irgendwo ein Sonderfall, weil sie im Gegensatz zu z.B. ProSiebenSat.1 bei MyVideo den Content meistens nicht selber produzieren. Streng genommen muss die Debatte, ob die Quelle offensichtlich legal oder illegal ist, also doch eigentlich auf Ebene der Channels geführt werden. Eine Audiospur auf dem Kanal des jeweiligen Musikers ist damit rechtlich sicherer als eine, die Lieschen Müller aus dem schönen Saarland hochgeladen hat, weil sie das Lied so toll findet. Wie ist YouTube vor diesem Gesichtspunkt einzuordnen?




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz