Nutzerfragen: Gratis-Apps, Einverständniserklärungen | Kanzlei WBS

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de
_______________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: https://youtu.be/OsjlqjY1Z5I
Nutzerfragen: Kalklöser Werbung, Software-Garantie, Youtube Spenden: https://youtu.be/4OXwmj3fYP4
Recht für YouTuber: Worauf man bei Pranks achten muss: https://youtu.be/7SQwspjAq2E
_______________________

Nutzerfrage von Christi3443:
#FragWBS Noch mal zu der Frage mit der Gratis-Software: Wie sieht das denn bei Gratis-Apps aus? Die werden ja so gesehen vom App-Store für 0 € “verkauft”. Kann man dann auch so einfach Haftung/Gewährleistung ausschließen?

Nutzerfrage von fauxgt:
#fragwbs Ich werde gefilmt (ob jetzt in so einem Prank-Video oder sonstwo), der Macher des Videos kommt auf mich zu, sagt hey, das Video soll auf YouTube laufen, und ich unterzeichne die Einverständniserklärung (oder sag halt vor laufender Kamera, dass ich einverstanden bin). Gebe ich dem Macher dann NUR die Erlaubnis, das Video auf seinem eigenen YouTube-Kanal zu veröffentlichen? Ich frage deshalb, weil es mittlerweile ja auch viele Fernsehsendungen gibt, die YT-Videos zeigen, was ich vielleicht nicht will (wobei ich in so einem Fall ehrlich gesagt nicht weiß, ob die Fernsehsender den Kanalinhaber um Erlaubnis bitten, oder ob es reicht, wenn sie die URL als Quelle angeben). Könnte ich gegen eine solche Nutzung vorgehen, oder ist das in der Einverständniserklärung impliziert?




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz