NLP-Coaching und Zeitlinienstrukturen | Wolfgang Walker (Vortrag)

Sind Menschen nicht in der Lage, ihre Wünsche aktiv umzusetzen, so können Fehlgeformtheiten der „Zeitlinienstruktur” vorliegen. Mehrjährige Forschungen zur Struktur des „mentalen Raumes” ergaben, dass Motivationsprobleme, Schwierigkeiten zielbewusst zu handeln und mangelnde Begeisterungsfähigkeit für eigene Ziele systematisch mit strukturellen Mustern der räumlichen Zeitrepräsentation korrelieren. Gelingt es, diese aufzudecken und zu verändern, steht einer Umsetzung ökologischer Zielsetzungen meist nichts mehr im Wege.

Die Präsentation gibt Einblicke in praxisrelevante Forschungsergebnisse, die im Rahmen des ‚International Laboratory for Mental Space Research’ (ILMSR) erarbeitet wurden. Die Aktivitäten und Publikationen des Labors befassen sich mit der Anwendung der „Theorie des mentalen Raumes” auf Fragestellungen des Neurolinguistischen Programmierens (NLP), der Psychotherapie, der Psychiatrie, der Kulturgeschichte, der Politik und der Ökonomie.

Wolfgang Walker, Autor des NLP-Standardwerkes „Abenteuer Kommunikation”, lehrt , forscht und arbeitet in Berlin (www.nlp-berlin-brandenburg.de). Zusammen mit dem Begründer des „Sozialen Panoramas”, Lucas Derks sowie dem Autor des „Wörterbuch des NLP”, Prof. Dr. Walter Ötsch, bildet er das Forschungsnetzwerk ‚The International Laboratory for Mental Space Research’ (ILMSR), in dem er sich mit der Anwendung des NLP auf therapeutische Fragestellungen befasst. Mehr Informationen: www.MentalSpaceResearch.com

NLP-Coaching und Zeitlinienstrukturen | Wolfgang Walker (Vortrag):
NLP Coaching Zeitlinienstrukturen Wolfgang Walker Vortrag




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz