Nichtkampf.tv – NACHGEDACHT: Alles Aggro oder was?

http://youtu.be/gFH3rucpj4I

Nichtkampf.tv auf Facebook:
https://www.facebook.com/nichtkampfprinzip.de/?ref=ts&fref=ts

+++++Woher kommt die Gewalt?+++++

“Es gibt viele Gründe für Gewalt” “Das kann niemand so genau sagen” “Der Mensch ist halt böse” “Gewalt ist natürlich” “Gewalt kommt immer nur von den anderen” “Sie kommt durch das enge Zusammenleben” “Gewalt entsteht durch Hass und Angst” “Durch das Gewaltmonopol des Staates” “Durch soziale Ungleichheit” etc…

Menschen sind wahre Künstler darin, nicht dort hinzusehen, wo es unbequeme Antworten gibt. Ob auch das schon Teil des Verhaltens ist, das zur Gewalt führt?
Möglicherweise, es würde schon viel über unsere Gesellschaft aussagen…der Elefant im Raum, den keiner sieht.

Wagen wir es also, unsere Sinne zu schärfen:
Aggressivität, Gewalt, Kampf und Konflikt.

Schritt 1 – Aggressivität ist positiv:
Aggressivität ist grundsätzlich erst mal positiv. (Wortstamm aus dem Lateinischen adgredere/aggredere – herangehen, Grenzen überwinden.) Es ist ein Konzept der Evolution und steigert als Zündfunke der motivationalen Konzepte durch den Ausbau von Ressourcen und Potenzialen die Lebensqualität. Zwischenmenschlich wird positive Energie (Liebe) übertragen.

Schritt 2 – Konflikte im Menschen:
Ein Konflikt ist ein Ungleichgewicht intrinsischer Natur, es entsteht und existiert im Menschen. Wir übernehmen Konflikte aus dem Elternhaus und bauen im Laufe unserer Sozialisation immer neue Konfliktkollaterale aus.

Schritt 3 – Positive- wird zu negativer Aggressivität:
Die Konflikte verhindern das Anfeuern der motivationalen Konzepte mit positiver Aggressivität (somit verhindern sie auch unsere Ressourcenoptimierung und Potentialentfaltung), sodass sie sich in negative Aggressivität wandelt.
Die negative Aggressivität will nach außen zur Gestalt gebracht werden. Die motivationalen Konzepte werden mit negativer Aggressivität angefeuert.

Schritt 5 – Im Kampffeld wird negative Energie übertragen:
Der Kampf fungiert als Übermittler, als Ring. Kann der Konfliktverursacher den Konfliktverteidiger durch Bagatellisierungsstrategien in den Kampf verwickeln, kann er durch die negative Aggressivität negative Energie – Gewalt – auf den anderen übertragen.
– Und ihm sogar die Ressourcen klauen, die er selbst nicht ausbauen und optimieren konnte.

Schritt 6 – Den Blick öffnen:
Diese Struktur ist vom einzelnen Menschen auf die gesamte Gesellschaft übertragbar.
Jeder Krieg ist der Kampf, an dem negative Energie im großen Maßstab übertragen wird und Ressourcen geklaut werden, die in der eigenen Bevölkerung nicht ausgebaut werden konnten. Diese Unterdrückung der Ressourcenoptimierung und Potentialentfaltung in der eigenen Bevölkerung ist es, das das Herrschaftssystem aufrecht hält.

So sieht der Elefant aus.

Gesprächsführung:
Davin Bönke & Jakob Adam

Unterstütze Nichtkampf.tv!

SEPA Bankverbindung:
Jakob Jonas Adam
IBAN: DE20 4306 0967 6035 8047 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz